Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Wien Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie

Bildungskarenz Plus

Bildungskarenz Plus

Im Rahmen der Förderung Bildungskarenz plus konnten Unternehmen Weiterbildungsmaßnahmen von MitarbeiterInnen beantragen, die sich in Bildungskarenz befinden.
 
Derzeit können nur mehr jene Unternehmen einen Förderantrag einreichen, die bereits das  Formular „Vorabinformation“ an den waff – vor Kursbeginn – übermittelt haben. Die Aus- und Weiterbildungen mussten bis spätestens 30.06.2010 begonnen haben.

Haben Sie schon von der neuen Bildungskarenz plus gehört? Diese Förderung zielt darauf ab, Arbeitskräfte auch während wirtschaftlich schwieriger Zeiten im Unternehmen zu halten und unter attraktiven Konditionen beruflich weiterzubilden.

Angesichts der angespannten wirtschaftlichen Lage können Unternehmen aktuell auf maßgeschneiderte Förderoptionen zurückgreifen: Bildungskarenz Plus und Kurzarbeit mit Qualifizierung. Bei der Bildungskarenz Plus zahlen alle Bundesländer unter bestimmten Voraussetzungen 50% der Ausbildungskosten (Steiermark nur 25%).

Bildungskarenz heißt, dass Arbeitgeber/in und Arbeitnehmer/in für drei bis 12 Monate den Entfall von Entgelt und Arbeitsleistung vereinbaren. In dieser Zeit wird der/die Arbeitnehmer/in ausgebildet und bezieht vom Arbeitsmarktservice (AMS) Weiterbildungsgeld. Unternehmen sparen sich in der Karenz die Arbeitskosten, und die höher qualifizierten Mitarbeiter/innen bleiben erhalten.

Bildungskarenz plus - Wien   Bildungskarenz plus - DIE Alternative zur Freisetzung bewährten Personals Unternehmen, die mit ihren Mitarbeitern eine Bildungskarenz vereinbaren und einen Weiterbildungskurs bezahlen, bekommen 50% der Kosten bis maximal 3.000 Euro pro Person vom WAFF gefördert. Die Arbeitnehmer müssen Anspruch auf Weiterbildungsgeld seitens des AMS Wien haben und deren Antrag auf Weiterbildungsgeld muss auch vom AMS Wien genehmigt worden sein. Die Arbeitnehmer können auch während dieser Zeit geringfüging im Unternehmen beschäftigt werden. Bewährte Mitarbeiter können so im Unternehmen gehalten werden, und Sie starten mit gut ausgebildetem Personal in den Aufschwung. Eine echte Win-Win-Situation! Die Spezialisten vom WIFI-Wien beraten Sie gerne:

Telefon: +431/476 77-5556

Mit der Förderung "Bildungskarenz plus" unterstützt der Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) Unternehmen, die ihre MitarbeiterInnen auch während wirtschaftlich schwierigen Zeiten im Unternehmen halten und beruflich weiterbilden möchten.

Betriebe erhalten eine Förderung, wenn sie mit ihren MitarbeiterInnen eine Bildungskarenz vereinbaren und in deren Aus- und Weiterbildung investieren.>

Folgende Voraussetzungen müssen gegeben sein: (siehe AMS-Wien)

  • Arbeitsverhältnis von mindestens einem Jahr ununterbrochener Dauer (für Saisonkräfte bestehen Sonderregelungen mit einer kürzeren ununterbrochenen Beschäftigungsdauer – näheres dazu bei Ihrer regionalen Geschäftsstelle).
  • Nachweis der Teilnahme an einer Bildungsmaßnahme, im Ausmaß von mindestens 20 Wochenstunden oder einer vergleichbaren zeitlichen Belastung.
Voraussetzungen / Detailinformationen - AMS-Wien

Bildungskarenz - AK-Wien

Kurzarbeit

Alle Angaben ohne Gewähr, Stand April 2009

Kontakt Bildungsförderung


Ing. Franz Stadler
T 01 476 77-5364
E stadler@wifiwien.at
Fragen? Hilfe benötigt?

WIFI Kundenservice
Telefon: +43 1 476 77-5555

Zum Seitenanfang scrollen