Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Wien Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie

Glück im Gespräch - Interview mit Mag. Dr. Gloria Pettermann

Mag. Dr. Gloria Pettermann

Mag. Dr. Gloria Pettermann, NLP-Trainerin am WIFI Wien, beschäftigt sich seit 10 Jahren mit der Glücksforschung. Im Interview gibt sie einen Einblick darin, was Glückskompetenz ist und wie man diese erlangen kann. Im Anschluss zeigt sie anhand einer kurzen Übung, wie man seine Glückskanäle öffnen kann.

Was macht Glückskompetenz eigentlich aus und wie kann man sie trainieren?

Pettermann: Wir nehmen von Natur aus das Störende und Ärgerliche sechsmal stärker wahr als das Angenehme oder Erfreuliche. Schon Freud sprach von einem „katastrophischen Gehirn“. Glückskompetenz ist daher eine bewusste Orientierung der Wahrnehmung auf das Gelungene, auf das Erfreuliche, das Schwungvolle, das Zufriedenstellende im eigenen Dasein. Ein gutes Glückstraining arbeitet nicht mit Regeln und Rezepten, sondern mit Anregungen und Übungen, die bei den TeilnehmerInnen die Erkenntnis für den Wert des eigenen Seins und Tuns, die Erfahrung für die schönen Momente des Lebens und die gelassene Freundlichkeit anderen und der Welt gegenüber vertiefen und stärken.

Was bedeutet für Sie persönlich Glück?

Pettermann: Für mich bedeutet Glück ganz einfach, innerlich ein gutes Gefühl zu haben, in einer offenen, interessierten, gelassenen oder schwungvollen Gemütsverfassung zu sein. Mir fällt dazu ein Satz von John Grinder ein, einem der Begründer des NLP. Er sagte bezüglich der Situation, wenn man sich gerade mit einer Sache arg herumquält: „Vielleicht ist dein wirkliches Problem gar nicht jenes, mit dem du äußerlich kämpfst, sondern der innere Zustand, in dem du dich befindest.“ Darin steckt für mich viel Wahres.

Was raten Sie Menschen, die mehr Glückskompetenz erlangen möchten?

Pettermann: Als Trainerin vermeide ich die oft sehr banalen Anweisungen vieler „Glücksbücher“ und möchte meinen TeilnehmerInnen eine praktische „Glücksoffenheit“ ermöglichen, die sie dann auch in den Alltag mitnehmen können. Alles, was der negativen Verzerrung der Wahrnehmung entgegensteuert, ist schon ein erster Schritt zur Entlastung und zur Öffnung für Momente des Glücks. Allgemeine Rezepte gibt es nicht. Aber es gibt praktische Ansatzpunkte, die man erkennen und konkret anwenden kann. Zum Beispiel die Wertschätzung sich selbst gegenüber, Nähe und Abgrenzung in der Kommunikation, das Erlangen innerer Ruhe, Spaß und Humor, den Wert des eigenen Handelns erkennen, mehr Zufriedenheit im Beruf, Akte der Freundlichkeit oder die Fähigkeit sich bewusst in einen guten Zustand bringen zu können.

Können Sie uns abschließend noch eine kurze Übung mitgeben, wie man sein Glück vielleicht bewusster wahrnehmen kann?

Pettermann: Hier eine erfolgreiche Übung aus der Positiven Psychologie, um die „sinnlichen“ Glückskanäle zu öffnen: Nehmen Sie sich abends etwa 7-10 Minuten Zeit in Ruhe und ungestört! Sitzend oder liegend. Kommen Sie zur Ruhe, indem Sie 10 Ihrer Atemzüge bewusst wahrnehmen, ohne sie zu verändern. Erinnern Sie sich an zwei kleine oder größere schöne Situationen des vergangenen Tages, auch wenn sie nur ganz kurz waren. Schließen Sie die Augen und versetzen Sie sich dann auf folgende Weise wieder in diese Situation mitten hinein: Sehen Sie alles, was Sie sehen konnten, hören Sie alles, was Sie hören konnten, fühlen Sie alles, was Sie fühlen konnten. Das heißt, spüren Sie Ihre Form des Glücks in dieser Situation und erleben Sie sie mit allen Sinnen.

Nach einer kurzen Unterbrechung, in der Sie wieder auf 10 Atemzüge achten, machen Sie dieselbe Übung mit der zweiten Situation.

Das ist eine Art von neurologischem Training, das Ihre Aufmerksamkeit mehr und mehr für Glücksmomente öffnen wird. Haben Sie Geduld, bleiben Sie dran und lassen Sie sich überraschen.
Kurstipp

Glückskompetenz, 27.1. oder 23.4.2016

Glücksorientierung als persönliche Kraftquelle, 9.4.2016

Fragen? Hilfe benötigt?

WIFI Kundenservice
Telefon: +43 1 476 77-5555

Zum Seitenanfang scrollen