Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Wien Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
  •   WIFI-Kursangebot  
  •  
  •  
  •   Merkliste  

    Merklisten-Funktion nicht freigeschalten!
    Um die Merkliste verwenden zu können,
    müssen Sie sich registrieren/einloggen.

  •  
  • 0 Warenkorb  

    Hinweis: Sie haben noch keine Kurse zur Buchung vorgemerkt!

Konfliktmanagement

Die Teilnehmer/-innen beschäftigen sich in diesem Modul mit theoretischem Hintergrundwissen, den Möglichkeiten der Konfliktbearbeitung, sowie prophylaktischen Interventionen.

Details

Ziele


Sie können Konflikte frühzeitig erkennen und die Eskalation in Trainings stoppen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Erproben von "Werkzeugen", um emotionale Belastungen im Konfliktfall zu reduzieren beziehungsweise einen Konflikt auch emotional zu beenden. Die Teilnehmer/-innen kennen nach dem Seminar mindestens fünf diesbezügliche kreative Tools und können sie auch praktisch anwenden.

Zum theoretischen Hintergrund gehört das Wissen um Definitionen sowie klare Begrifflichkeiten wie die Abgrenzung zu Meinungsverschiedenheit und Mobbing. Die 9 Eskalationsstufen und die Aspekte des Harvard-Modells gehören ebenfalls dazu. Die Teilnehmer/-innen wissen, dass insbesondere die 4. Eskalationsstufe zur Verhärtung des Konflikts beiträgt und wie man vorher stoppt. Die Teilnehmer/-innen erproben die Spieltheorie in einer Gruppenübung, sie erfahren wie Emotionen Verhandlungsverläufe beeinflussen und zu Konflikten führen. in der Reflexion erkennen sie wie sie Grenzen setzen und eine Paretooptimalität erreichen. Die Teilnehmer/-innen können als prophylaktische Intervention wertschätzende Kommunikationstechniken einsetzen, sowie die Haltung des ErwachsenenIchs einnehmen, auch dann, wenn sich das Gegenüber laut oder provozierend äußert. Sie wissen um die Grundstruktur des menschlichen Gehirns, die "adrenalingesteuerten" Mechanismen und setzen wirksam Grenzen. Die Teilnehmer/-innen können Kampftechniken benennen und abwehren. Sie können Konfliktgespäche unter Berücksichtigung emotionaler und sachlicher Aspekte vorbereiten und durchführen.

Anstehende Entscheidungen sind oft Quelle intrapersonaler Konflikte, speziell schnelle Entscheidungen, wie sie in Seminaren häufig zu treffen sind. Die Teilnehmer/-innen erwerben Wissen wie sie zu klügeren Entscheidungen kommen und die Erkenntnisse der Epigenetik praxisnah einsetzen. Die Teilnehmer/-innen kennen mindestens 2 Techniken wie man in Gruppen günstig Entscheidungen trifft.

Inhalte

  • Was einen Konflikt von einer Meinungsverschiedenheit und Mobbing unterscheidet

  • Gehirnphysiologische Aspekte - wie Menschen im Stress "ticken" und wie Sie als Trainer/-in diese Abläufe beeinflussen können

  • Psychologische Aspekte der drei Bewusstseinsebenen kennen, im emotionalen Gespräch steuern

  • Den Dynamiken von unbewussten "Spielen" entkommen, vor allem dem Dramadreieck und der Problemtrance von Teilnehmern/-innen

  • Eskalationsstufen kennen und frühzeitig stoppen

  • Fünf Möglichkeiten der Konfliktbearbeitung kennen, in konkreten Situationen im "Schnelldurchgang" abwägen können und handeln. Psycho-logisch agieren statt nur logisch

  • Die Erkenntnisse der "Spieltheorie"

  • Die Pareto-Optimalität und wie uns Epigenetik helfen kann

  • Die Aspekte des Harvardmodells - Schwerpunkt: Verhandlungssituationen im Traineralltag

  • Wie man Konflikten in Gruppenentscheidungen gegensteuert

  • Wie man als Trainer/-in klügere Entscheidungen trifft

  • Kreative Techniken, um persönliche Konflikte professionell zu bearbeiten

  • Mentale Techniken für Trainer/-innen, die der persönlichen Weiterentwicklung dienen und sie in schwierigen Situationen standfester machen

Hinweis

Teilnahme erst nach erfolgreicher Absolvierung des Assessmentcenters (01111) oder Nachweis einer Trainerausbildung bzw. Trainertätigkeit möglich.

Firmeninternes Angebot

Dieses Seminar bieten wir auch:

  • Exklusiv für Ihr Unternehmen
  • Absolut praxisnah – auf Ihren Bedarf abgestimmt
  • Zeitlich, örtlich und inhaltlich flexibel
Jetzt anfragen: Anfrageformular

Multimedia

Kostenvoranschlag für Förderstellen anfordern

Förderungen

Förder-und Steuertipps

Tipp:
Seit 1. Juli 2014 können Sie vom WAFF bis zu EUR 2.000,- für Ihre berufliche Weiterbildung in Anspruch nehmen.
Jetzt informieren!

Termine & Buchung

Merken
23.11.2017 - 24.11.2017 (1136017)
450,00 EUR
Wochentag(e): DO FR
16 (Lehreinheiten) Kursdauer
Voraussetzungen erforderlich. Hier können Sie sich voranmelden.
27.04.2018 - 28.04.2018 (1136027)
450,00 EUR
Wochentag(e): FR SA
16 (Lehreinheiten) Kursdauer
Voraussetzungen erforderlich. Hier können Sie sich voranmelden.
Seite 1/1

Dieser Kurs ist Bestandteil
folgender Kursreihe:


Sie haben Fragen?

Kursbuch Kontakt
WIFI-KundenserviceTelefon: +43 1 476 77-5555Fax: +43 1 476 77-5588

Weitere Angebote

  • 166 LE
  • 8 LE
Zum Seitenanfang scrollen