Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Wien Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie

Abgabenverfahren & Finanzstrafrecht

Wissen Sie, welche Verschärfungen die Finanzstrafrechts-Novellen der letzten Jahre bei der Verfolgung von Abgabenhinterziehungen gebracht haben? Lernen Sie die Risikopotenziale des täglichen unternehmerischen Handelns und die finanzstrafrechtlichen Auswirkungen kennen. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten, Fehler zu vermeiden oder – nachträglich – straffrei zu beheben.

Details

 

Ihre Premium-Vorteile

  • Trainerteam mit Rechtserfahrung
  • 1-tägiges Intensivseminar
  • Kompetenzen, die Sie sofort umsetzen können
  • Erfahrungsaustausch mit Führungskräften
  • Rechtssicherheit im Führungsalltag

Haftung der Geschäftsführung für Abgabenschulden!?

Die Finanzstrafrechts-Novellen der letzten Jahre brachten eine Verschärfung bei der Verfolgung von Abgabenhinterziehungen. Zur Verteidigung und zur Vermeidung eines Strafverfahrens sind die wichtigsten Schritte bereits im Rahmen einer laufenden Abgabenprüfung zu treffen. Wenn das Ermittlungsverfahren schon eingeleitet ist, ist es zwar noch nicht zu spät, aber die Löscharbeiten führen zu Schäden, die im Vorverfahren vielleicht vermeidbar gewesen wären. Grund genug, sich mit den finanzstrafrechtlichen Konsequenzen von Fehlern in der laufenden Buchführung zu beschäftigen.

Kenntnis darüber, wie man Fehler vermeidet oder straffrei behebt

Wie können Fehler vermieden werden, welche Möglichkeiten – nachträglich – straffrei zu bleiben, bestehen? Sie werden erkennen, dass das Zusammenspiel von Steuerberater/-in und Rechtsanwalt/-anwältin bereits im laufenden Betriebsprüfungsverfahren erforderlich ist, um kein finanzstrafrechtliches Desaster zu riskieren.

Rechtswissen, das Sie mitnehmen

  • Zusammenhänge zwischen Abgabenverfahren und Finanzstrafrecht
  • Leitfaden zur Abwicklung einer Abgabenprüfung und Auswirkung auf das Finanzstrafrecht
  • Überblick über die Fristen, die einzuhalten sind
  • Die vertretbare Rechtsmeinung im täglichen Steuerleben zur Vermeidung einer Strafe
  • Fehlende Empfängernennung bei Provisionszahlungen & Co
  • Die Anonymverfügung – Verkürzungszuschlag/Strafaufhebung durch Abschlagszahlung gem. § 30a FinStrG
  • Selbstanzeige und tätige Reue
  • Grundsätze der Verbandsstrafbarkeit
  • Sanktionen des FinStrG
  • FinStrG und allgemeines Strafrecht
  • Registrierkassenverordnung

Ihr Nutzen für die Praxis

  • Risikopotenziale unternehmerischen Handelns und deren finanzstrafrechtliche Auswirkungen erkennen.
  • Sie erhalten einen Überblick zu Steuerstraftaten und dem Verhältnis zwischen den Tatbeständen.
  • Sie können Ihre Buchhaltungs- oder Controlling-Abteilung hinsichtlich strafrechtlich relevanter Sachverhalte sensibilisieren.
  • Sie lernen, wie wichtig die rechtzeitige Meldung von Abgaben ist.
  • Sie wissen, worauf es bei einer Betriebsprüfung ankommt und wie man miteinander umgeht.
  • Sie wissen, wie ein Fehler straffrei behoben werden kann.

 

Trainerteam

Salzborn

RA Mag. Eduard Salzborn
Selbstständiger Rechtsanwalt und Strafverteidiger in Wien.Vorstandsmitglied der Vereinigung Österreichischer Strafverteidiger/-innen, Mitglied der Landesgruppe Österreich der Internationalen Strafrechtsgesellschaft (AIDP). Neben seiner Tätigkeit als Strafverteidiger im konventionellen Sinn ist er überwiegend im Bereich Wirtschaftsstrafrecht tätig.

 

Puchinger

StB Mag. Martin Puchinger
Steuerberater und Partner der Theiss Puchinger Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Er ist Herausgeber des „BAO Handbuches“, des „Österreichischen Gebührenlexikons“, Mitautor eines Finanzstrafrechts-Kommentars und Verfasser zahlreicher Fachbeiträge.

 

Hinweise:

 

Online-Selbsttests

Test

Recht für Führungskräfte

Als Unternehmer/-in oder Führungskraft müssen Sie bestimmte Prinzipien, Rechte und Pflichten beachten, die gesetzlich und im jeweiligen Gesellschaftsvertrag festgelegt sind. Aber sind Sie mit Ihren Kenntnissen auf der sicheren Seite oder bewegen Sie sich rechtlich auf dünnem Eis?
Testen Sie Ihr Wissen! >> zum Selbsttest
 

Test

Unternehmenssteuerung

Einen Plan im Kopf zu haben und historische Saldenlisten des Steuerberaters zu betrachten reicht heutzutage nicht mehr aus um ein Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.
Wissen Sie Bescheid über die Grundsätze ordnungsgemäßer Unternehmensplanung und moderne Anforderungen an Unternehmenssteuerung und Berichtswesen?
Testen Sie Ihr Wissen! >> zum Selbsttest

DieTests können Sie kostenlos, anonym und ohne Registrierung durchführen.

 

^ Seitenanfang

Firmeninternes Angebot

Dieses Seminar bieten wir auch:

  • Exklusiv für Ihr Unternehmen
  • Absolut praxisnah – auf Ihren Bedarf abgestimmt
  • Zeitlich, örtlich und inhaltlich flexibel
Jetzt anfragen: Anfrageformular

Kostenvoranschlag für Förderstellen anfordern

Termine & Buchung

Merken
23.11.2017 (25368017)
465,00 EUR
Durchführungsgarantie
Wochentag(e): DO
8 (Lehreinheiten) Kursdauer
25.05.2018 (25368027)
465,00 EUR
Wochentag(e): FR
8 (Lehreinheiten) Kursdauer
27.11.2018 (25368018)
465,00 EUR
Wochentag(e): DI
8 (Lehreinheiten) Kursdauer
16.05.2019 (25368028)
465,00 EUR
Wochentag(e): DO
8 (Lehreinheiten) Kursdauer
Seite 1/1

Sie haben Fragen?

Kursbuch Kontakt
Mag. Alexandra KonradTelefon: +43(1)47677/5234Fax: +43(1)47677/95234
Zum Seitenanfang scrollen