Während und nach dem Kursbesuch Während und nach dem Kursbesuch

Während und nach dem Kursbesuch

Wie finde ich meinen Kursraum?

In jedem Eingangsbereich unseres Standortes finden Sie Monitore, die Ihnen Ihren Kursraum anzeigen. Über unser Wegweisersystem finden Sie einfach zu Ihrem Kursraum. Unsere MitarbeiterInnen helfen Ihnen auch gerne weiter.


 

Welche Kurse werden für eine Projektmanagement Re-Zertifizierung angerechnet?

... denn nur durch nachgewiesene Weiterbildung können Sie die Gültigkeit Ihrer Zertifizierung einfach verlängern!

Durch die befristete Gültigkeitsdauer der Projektmanagement-Zertifikate muss für eine Re-Zertifizierung der Nachweis laufender Weiterbildung erbracht werden. Dadurch soll sichergestellt werden, dass ProjektmanagerInnen ihre Kompetenzen und ihr Wissen kontinuierlich auf dem Laufenden halten. Für eine Re-Zertifizierung (Level C, und B nach IPMA/pma) müssen 175 Stunden (QH) berufliche und fachliche Weiterbildung innerhalb von 5 Jahren nachgewiesen werden.

Die Weiterbildung kann sich auf verschiedene Aspekte der jeweils der Zertifizierung zugrunde liegenden Baselines beziehen (ICB 3.0). Darunter fallen auch Themen, die über Projektmanagement-Methodik im engeren Sinn hinausgehen, wie Leadership, Sozialkompetenz, Konfliktmanagement, Präsentationstechniken, Rhetorik und Gesprächstechnik, Qualitäts- und Prozessmanagement sowie Change-Management und systemische Interventionstechniken.

Erkundigen Sie sich bei der re-zertifizierenden Stelle, welche fachliche Weiterbildung und in welchem Ausmaß nachzuweisen ist bzw. anerkannt wird.

Bei unseren Seminaren finden Sie jeweils als Tipp angeführt, wenn die Weiterbildung für ProjektmanagerInnen relevant ist und erfahrungsgemäß auch angerechnet wird.

Ihr Nutzen einer (Re-)Zertifizierung:

  • Unabhängiger Nachweis Ihrer Projektmanagement-Kompetenz
  • Steigerung Ihres persönlichen Marktwerts
  • Führen eines international anerkannten Titels
  • Karriere im Projektmanagement

Alle Informationen zur (Re-)Zertifizierung unter www.p-m-a.at