Basis-/ Aufbaulehrgang Controlling
Basis-/ Aufbaulehrgang Controlling

Controlling ist ein Führungskonzept für eine erfolgreiche Unternehmenssteuerung und nachhaltige Existenzsicherung. Erleben Sie in dieser Ausbildung, wie Controlling in der Praxis effizient gestaltet und in das Gesamtsystem eines Unternehmens eingegliedert werden kann.

3 Module
28.09.2018 - 10.12.2018 Abendkurs
WIFI Wien
Verfügbar
1 950,00 EUR
inkl. Unterlagen

Wochentag(e): MO MI FR SA
Kursdauer: 96 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 15104018

Wochentag(e): MO MI FR
Kursdauer: 96 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 15104028
27.09.2018 - 14.05.2019 Abendkurs
WIFI Wien
Verfügbar
2 660,00 EUR
inkl. Unterlagen

Wochentag(e): DI DO FR
Kursdauer: 167 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 15106018

Wochentag(e): DI DO
Kursdauer: 167 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 15106028
16.11.2018 Tageskurs
WIFI Wien
Verfügbar
430,00 EUR

Wochentag(e): FR
Kursdauer: 9 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 15406018
1 Infotermin
20.11.2018 Abendkurs
WIFI Wien
Verfügbar
KOSTENLOS

Wochentag(e): DI
Kursdauer: 1 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 15105018

Basis-/ Aufbaulehrgang Controlling

  • Einführung ins Rechnungswesen: Stakeholder und deren Informationsbedarf, Unternehmensrechnung und deren Teilsysteme, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Kapitalflussrechnung.
  •  Einführung in die doppelte Buchhaltung: System der Doppik mit einfachen Buchungssätzen, Jahresabschluss nach UGB.
  • Grundlagen der Kostenrechnung: Grundlagen der KER, Systematisierung von Kosten- und Leistungen, Verrechnung von Kosten- und Leistungen, Kostenträgerrechnung, Kostenstellenrechnung, Periodenerfolgsrechnung, Einfache Entscheidungsrechnungen.
  • Grundlagen der Finanzmathematik: Grundbegriffe der Zinsrechnung, Jährliche und unterjährige Verzinsung, Vor- und nachschüssige Verzinsung, Rentenrechnung, Tilgungsrechnung.
  • Grundlagen der Finanzierung: Eigenfinanzierungsformen, Fremdfinanzierungsformen, Innenfinanzierungsmöglichkeiten, Innovative Finanzierungsformen (Leasing, Factoring), Leasing versus Kredit.
  • Grundlagen der Investitionsrechnung: Grundlagen der Investitionsrechnung, Statische Investitionsrechenverfahren (Kostenvergleich, Gewinnvergleich, Rentabilität, Amortisationsdauer), Dynamische Investitionsrechenverfahren (Kapitalwert, Interner Zinssatz, Annuitätenmethode, dynamische Amortisationsdauer), Vorteilhaftigkeit von Alternativen, Lösung von Wahlproblemen, Lösung von Ersatzproblemen.
  • Grundlagen Budgetierung: Zusammenhang von strategischer und operativer Planung, Funktion der Budgetierung, Budgetierungsprozess, Grundsätze der Budgetierung, Systematik der Teilpläne eines integrierten Budgets, Leistungsbudget, Finanzplan, Planbilanz.
  • Organisation des Controllerdienstes: Strukturen von Controllingabteilungen und deren Vor- und Nachteile einschätzen können, Schnittstellen aktiv gestalten.
  • Excel für Controller: Individualisierung von MS Excel (Einstellungen im Backstage Bereich, Vorlagen, Berechtigungen), Arbeiten mit Formeln und Verknüpfungen (Bezugsarten, Namen, Funktionen, Teilergebnisse, Konsolidierung), Visualisierung von Daten (bedingte Formatierung, Verbunddiagramme, Sparklines), Einsatz von Datenauswertungstools (Tabelle, Autofilter, Spezialfilter, Pivot-Table-Bericht).
  • Unternehmensplanung: Werkzeuge zur Unternehmensplanung und Strategieentwicklung sowie Methoden zur Bewertung von Strategien kennen und anwenden lernen.
  • Grundlagen des Prozessmanagements
  • Aufgabe und Rolle des Controllers: der/die Controller/-in als kommunikative Schnittstelle im Unternehmen. Informationen verständlich aufbereiten, Inhalte nachvollziehbar argumentieren, rhetorische Steuerungsmechanismen im Gespräch einsetzen, Kontakte bewusst gestalten und aktiv steuern

  • Internationales Rechnungswesen: Verständnis über Aussagekraft eines IAS-Abschlusses, Einstufung möglicher bilanzpolitischer Spielräume, Überblick über die notwendigen Berichtserfordernisse und die damit verbundenen Dokumentationserfordernisse.
  • Kostenmanagement: Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung, Plankostenrechnung und Abweichungsanalyse, Optimierungsprobleme, Modernes Kostenmanagement (Target Costing, Life Cycle Costing, Prozesskostenrechnung).
  • Finanzrechnung: Cashflow-Statement, Kapitalflussrechnung nach UGB und IAS.
  • Risikomanagement: Grundlagen und Anforderungen an Risikomanagementsysteme, Stand des Risikomanagements (RM) / Umfrageergebnisse, Methodologie des Risikomanagements, Interne Revision und ihre Funktion im Risikomanagement.
  • Erweiterte Investitionsrechnung: Einsatz verschiedenster dynamischer Rechenverfahren sowie Sensitivitäts- und Risikoanalysen anhand von Fallbeispielen.
  • Projektcontrolling: Kennen, verstehen und beherrschen der Projektcontrollinginstrumente, Verständnis für die Beurteilung von Erfolg, Risiken und Wirtschaftlichkeit in Projekten.
  • Strategieentwicklung: Kenntnis des Prozesses der Strategieentwicklung und seiner Phasen, Struktur der Situationsanalyse sowie die dabei einsetzbaren Analysemethoden kennenlernen.
  • Performance Measurement: Methoden zur Programmierung von Strategien.
  • Value Based Management: Finanztheoret. Grundlagen wertorientierter Kennzahlen, Sinn der Anpassungen von Zahlen des Rechnungswesen, Berechnung der Kapitalkosten, Operative und Strategische Werttreiber, Ausrichtung auf nachhaltige Wertsteigerung, Entwicklung der Performancesteuerung und des Reporting.
  • Budgetierung: Theorie und Praxis der Budgetierung anhand von Fallbeispielen, Better Budgeting, Beyond Budgeting.
  • Erwartungsrechnung: Theorie und Praxis der Erwartungsrechnung anhand von Fallbeispielen, Zwischenabschlüssen, Abweichungen, Abweichungsanalysen.
  • Marktorientiertes Controlling: Vermittlung grundlegender Kenntnisse im kunden- und marktorientierten Controlling, anwendbare Methoden, Vermittlung von typischen Anwendungs- & Problemfeldern im strategischen und operativen Controlling.
  • Managementinformationssysteme
  • "Achtung Daten": Typische Fallstricke in der Vorbereitung der Erhebung von Primärdaten, in der Datenanalyse und in der Ergebnispräsentation.
  • Kennzahlenanalyse: Bereinigung des Jahresabschlusses, Vermögensanalyse, Finanzierungsanalyse, Liquiditätsanalyse, Erfolgsanalyse, Rentabilitätsanalyse.
  • Controlling als Führungsaufgabe: Definition von Führung und Controlling, Schnittmenge und Berührungspunkte herausarbeiten, Darstellung der Aufgabenbereiche von Controllern mit Unterscheidung in strategisches und operatives Controlling.
  • Präsentationstechnik für Controller
Das IGC-Qualitätssiegel bedeutet, dass dieser Lehrgang nach eingehender Prüfung dem IGC-Qualitätsstandard entspricht.

Methode
Sie üben und vertiefen das Erlernte anhand von Fallstudien und Unternehmensplanspielen.
Alle Details zur Finanzakademie des WIFI Wien finden Sie auf www.wifiwien.at/finanzakademie

Sie kennen die Aufgaben und Funktion von Controlling und wissen, wie Controlling in der Praxis effizient gestaltet und in das Gesamtsystem eines Unternehmens integriert werden kann. Weiters erlangen Sie Handlungskompetenzen um in österreichischen und international mittelständischen Unternehmen strategisches und operatives Controlling branchenübergreifend durchzuführen.

Letzte Änderung: 28.03.2018