Grundlagen des Anforderungsmanagements nach IREB Grundlagen des Anforderungsmanagements nach IREB
Grundlagen des Anforderungsmanagements nach IREB

Sie lernen, schon am Projektbeginn das Richtige zu beschreiben. Sie können aus Bedürfnissen und Ideen konkrete Anforderungen entwickeln. Sie sind in der Lage, die Anforderungen richtig zu strukturieren und umzusetzen.

Neue Termine sind in Planung

Derzeit ist kein Kurs verfügbar. Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Kurstermin fixiert ist. Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, um die Erinnerungsfunktion zu aktivieren.



Möglicherweise können wir Ihnen auch eine Alternative zu diesem Kurs anbieten – rufen Sie uns einfach unter +43 1 476 77-5555 an. Wir beraten Sie gerne!

12.10.2020 - 14.10.2020 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI Wien
1.420,00 EUR
inkl. Zertifizierungsprüfung

Wochentag(e): MO DI MI
Kursdauer: 24 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 18381010

Grundlagen des Anforderungsmanagements nach IREB

Ihre Premium-Vorteile

  • 2 Lernmethoden zur Auswahl (siehe Hinweis)
  • Trainerin mit Praxiserfahrung
  • Kompetenzen, die Sie sofort umsetzen können
  • Erfahrungsaustausch mit Führungskräften, Experten bzw. Expertinnen und/oder Spezialisten bzw. Spezialistinnen
  • Erprobte Managementwerkzeuge und -Tools

Mit professionellem Anforderungsmanagement zu den richtigen Anforderungen!

Professionelles Anforderungsmanagement ist der wesentlichste Erfolgsfaktor von gelungenen Projekten. Ungenau beschriebene Anforderungen werden oft verschiedenartig interpretiert, was unzufriedene NutzerInnen zur Folge hat. Ausschlaggebend sind das Verstehen der Anwenderbedürfnisse, das Finden der richtigen Erhebungsmethode, das Ableiten entsprechender Anforderungen und die richtige Dokumentation. Daneben umfasst der gesamte Anforderungsmanagementprozess auch proaktive Entscheidungen und Maßnahmen, die über den gesamten Projektlebenszyklus hinweg vom Anforderungsmanagement gesteuert werden.


Professionelles Anforderungsmanagement als Erfolgsfaktor

Die Kompetenzen im Anforderungsmanagement sind umfangreich: analytisches Denken, Empathie im Umgang mit Stakeholdern, Kommunikations- und Moderationsfähigkeit, Konfliktlösungskompetenz und auch Selbstbewusstsein sind erforderlich. Der Aufgabenbereich umfasst die professionelle Erhebung der Anforderungen mit unterschiedlichen Erhebungsmethoden sowie das Erkennen von relevanten Anforderungsquellen als auch die Dokumentation der Anforderungen mit Use Cases und UML-Modellen.


Wissen, das Sie erhalten:

  • Abgrenzung des Systems und aller Ebenen der Analyse von seinem Umfeld (Kontextanalyse)
  • Identifikation von Schnittstellen
  • Bestimmung der richtigen Erhebungsmethode für die Problemstellung und die beteiligten Stakeholder
  • Die wichtigsten Unterschiede zwischen funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen und deren Bedeutung
  • Die wichtigsten Modellierungsarten in UML, um Anforderungen zu dokumentieren
  • Definieren von Use Cases


Ihre Trainerin: Barbara Strnad, spirit in projects

Seit über 9 Jahren als Anforderungsmanagerin in diversen Projekten tätig. Davor Testmanagerin in verschiedenen Projekten. Als Trainerin für Anforderungsmanagement und UML vermittelt sie seit mehr als 6 Jahren die Inhalte für dei CPRE Foundation, aber auch Advanced Level Training.

Ihr Nutzen für die Praxis:

  • Sie erstellen Anforderungen mit hoher Qualität, die sowohl textlich als auch modellbasiert dokumentiert sind.
  • Sie können mit UML komplexe Abläufe modellieren sowie grafisch repräsentieren und somit eindeutiger und verständlicher machen.
  • Sie wissen, welche Attribute für Anforderungen und Ihr Projekt relevant sind.

IT-Architekten/IT-Architektinnen, IT-Koordinatoren/T-Koordinatorinnen, ProjektleiterInnen, ProduktmanagerInnen, AnalytikerInnen, MitarbeiterInnen aus Fachabteilungen, QualitätsmanagerInnen, TesterInnen.

Das Seminar richtet sich nach dem IREB-Lehrplan und bereitet Sie für die anschließende Prüfung zum 'IREB Certified Professional for Requirements Engineering-Foundation Level' vor. 

Sie erhalten am Ende des Seminars einen Prüfungsvoucher zur Anmeldung für die Prüfung. Die Prüfung wird direkt bei Certiple in Wien 1 abgelegt.  

Infos zum Zertifikat CPRE(R) Requirements Engineering

Foundation Level:
Multiple-Choice-Test (Dauer: 75 min, 45 Fragen, ab 70 % positiv)

Advanced Level: 
1. Schritt: Multiple-Choice-Test, 75 min 
2. Schritt: Hausarbeit (20 Seiten) innerhalb eines Jahres

  • Alle Multiple-Choice-Tests werden am Tablet oder Computer durchgeführt.
  • Prüfungen stehen in Deutsch und Englisch zur Verfügung. 
  • Falls Deutsch oder Englisch nicht Ihre Muttersprache ist, kann auf Antrag die Prüfungszeit um 15 Minuten verlängert werden. 

  • Die Trainingsunterlagen basieren auf dem letztgültigen Lehrplan des International Requirements Engineering Board - CPRE Foundation Level. 
  • Unser Kooperationspartner Spirit in projects GmbH ist erster anerkannter österreichischer Trainings-Provider des International Requirements Engineering Board (IREB).
  • In den Kurskosten ist ein Prüfungsantritt inkludiert. Jede weitere Prüfung ist kostenpflichtig.

Wählen Sie aus unseren 2 Lernmethoden

  • Präsenzseminar (inkl. Mittagessen, Erfrischungsgetränke, Pausenimbisse und Garagengebühren)
  • Online live im virtuellen Raum

Details zur Lernmethode: Online live im virtuellen Raum

Lernen wie im Seminarraum – nur ohne Anreise und bequem von zuhause oder von Ihrem Arbeitsplatz aus! Bei diesem Format treffen Struktur und Flexibilität aufeinander. Ein fixer Stundenplan gibt den Takt vor, Ihr Trainer/Ihre Trainerin unterrichtet Sie und Ihre KollegInnen zu festgelegten Zeiten. Wo immer Sie sich gerade aufhalten, über das Internet sind Sie live dabei, arbeiten aktiv mit und können sich jederzeit an der Kommunikation im virtuellen Lernraum beteiligen.

Dieses Seminar bieten wir auch:

  • Exklusiv für Ihr Unternehmen
  • Absolut praxisnah – auf Ihren Bedarf abgestimmt
  • Zeitlich, örtlich und inhaltlich flexibel
Jetzt anfragen: Anfrageformular

Sie finden sich im Förderdschungel nicht mehr zurecht?

Wir haben für Sie einige Förderungen für Lehrlinge, Erwerbstätige, Unternehmer/-innen und Arbeitsuchende im Überblick zusammengestellt.

Der einfache Weg zur Kursförderung

  1. Kurs suchen
  2. Kostenvoranschlag erstellen
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
Hier finden Sie alle unsere Fördertipps

Letzte Änderung: 24.11.2020