Ausbildung zur geprüften Höhenfachkraft Ausbildung zur geprüften Höhenfachkraft
Ausbildung zur geprüften Höhenfachkraft

Sie erarbeiten sich das theoretische Wissen und das praktische Können, um Höhenarbeiten in Kenntnis der geltenden Sicherheitsvorschriften durchführen.

1 Kurstermin
16.01.2019 - 25.01.2019 Tageskurs
Ort siehe Anmerkung
Verfügbar
2 000,00 EUR

Wochentag(e): MI DO FR
Kursdauer: 40 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 43254018
17.01.2018 - 26.01.2018 Tageskurs
Ort siehe Anmerkung
2 000,00 EUR

Wochentag(e): MI DO FR
Kursdauer: 40 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 43254017

Ausbildung zur geprüften Höhenfachkraft

Theorie: Unfallprävention – Rechtsvorschriften – Sicherheitsstandards – rechtliche Grundlagen und deren Anwendbarkeit – Unterweisung in die einschlägigen Vorschriften der Arbeitnehmerschutzbestimmungen – spezielle Unterweisung in der Verwendung firmeneigener PSA, Anforderungen und Problematik – erweiterte Seil- und Sicherungstheorie inkl. physikalischer Grundlagen – Anschlagtechniken, Wahl von Anschlag- und Umlenkpunkten – Aufbau und Gefahrenpotenzial der Sicherungskette – methodische Übungen zu Seilverlauf, Scharfkantenproblematik etc.
Methodisch-praktischer Teil: Praktische Materialkunde und Übungen zur Handhabung – Verwendung des Seils als Absturzsicherung – Arbeitsplatzpositionierung – Arbeiten mit redundanter Seilsicherung.
Erste Hilfe und Bergung: Allgemeine Erläuterung von Hilfsmaßnahmen im Ernstfall – Vorstellung eines Erste-Hilfe-Konzepts – Demonstration und praktische Übungen – Prüfung.

Sie können Höhenarbeiten, auch aus dem Seilsitz, in Kenntnis der geltenden Sicherheitsvorschriften durchführen.

Spengler/-innen, Fassadenbauer/-innen, Fassadenreiniger/-innen, Lüftungsbauer/-innen, Blitzschutzmonteure/-innen, Kanal- und Siloarbeiter/-innen, Forstarbeiter/-innen, Dachdecker/-innen und alle Personen, die Höhenarbeiten durchführen.

Der Kurs schließt mit einer Prüfung zur geprüften Höhenfachkraft ab. Eine Anmeldung zur Prüfung (Buchungs-Nr. 43754) ist erforderlich. Prüfungsgebühr: € 150. Um das Zeugnis zu erhalten, sind ein absolvierter Erste-Hilfe-Kurs (16 Stunden) innerhalb der letzten 2 Jahre und eine arbeitsmedizinische Untersuchung innerhalb der letzten 3 Monate nachzuweisen. Mindestalter 18 Jahre.

Der Praxisunterricht findet bei unserem Kooperationspartner in Wien 22, Obachgasse 14, statt. Die Schulungsinhalte orientieren sich an internationalen Richtlinien und stellen den Basisrahmen für Höhenfacharbeit dar.
Firmeninterne Schulungen sind möglich. Keine Lehrlingsermäßigung.
Der Kurs schließt mit einer Prüfung zur geprüften Höhenfachkraft ab. Eine Anmeldung zur Prüfung (Buchungs-Nr. 43754) ist erforderlich. Prüfungsgebühr: € 150.
Um das Zeugnis zu erhalten, sind ein absolvierter Erste-Hilfe-Kurs (16 Stunden) innerhalb der letzten 2 Jahre und eine arbeitsmedizinische Untersuchung innerhalb der letzten 3 Monate nachzuweisen. Mindestalter 18 Jahre.

Letzte Änderung: 10.10.2017