Ausbildung zum Make-up Artist - Diplomlehrgang Ausbildung zum Make-up Artist - Diplomlehrgang
Ausbildung zum Make-up Artist - Diplomlehrgang

Sie möchten Ihre Kompetenzen als VisagistIn erweitern und das richtige Schminken für Social Media, für Film und Fernsehen, Fotosessions und das Theater erlernen und erste Erfahrungen auf dem Gebiet der Special Effects sammeln? Dann ist unsere praxisorientierte Ausbildung zum Make-up Artist das Richtige für Sie! Sie erarbeiten sich theoretisches Know-how, arbeiten an Modellen und lassen Ihrer Kreativität dabei freien Lauf.

1 Kurstermin
29.10.2021 - 05.02.2022 Wochenendkurs
Präsenzkurs
WIFI Wien
Durchführungsgarantie
Verfügbar
4.900,00 EUR
Ansicht erweitern

Wochentag(e): MO DI MI DO FR SA
Kursdauer: 248 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 60529011

Ausbildung zum Make-up Artist - Diplomlehrgang

Sie wollen sich nicht mit dekorativer Kosmetik für den Alltag begnügen, sondern auch das richtige Schminken für Film und Fernsehen, den eigenen Social Media-Auftritt, für Social Media Schmink-Tutorials,  Fotosessions und das Theater erlernen und erste Erfahrungen auf dem Gebiet der Special Effects sammeln? In diesem Diplom-Lehrgang erarbeiten Sie sich das theoretische Know-how für diese Aufgaben und perfektionieren Ihr handwerkliches Können an Modellen und KursteilnehmerInnen. Rund zwei Drittel der Lehreinheiten sind praktischen Arbeiten gewidmet. Sie dokumentieren Ihre Arbeiten mit Fotos und stellen damit eine Präsentationsmappe zusammen.
Im Diplom-Lehrgang befassen Sie sich mit:

THEORIE & ZEICHNEN (20 LE)

  • Sie erarbeiten sich Grundlagenwissen zur Anatomie des Schädels, das essenziell für das richtige Schminken und das Modellieren von Masken ist. Sie lernen, wie Sie anatomisch richtig schminken, wo Sie Schatten oder Highlighter setzen, um die gewünschten Effekte zu erzielen und wie Sie mit Hell- und Dunkeleffekten räumlich gestalten.
  • Sie befassen sich mit Farbenlehre und beschäftigen sich intensiv mit dem Farbkreis, Primär- und Komplementärfarben und ihrem richtigen Einsatz beim Schminken, mit warmen und kalten Farben und der Auswirkung unterschiedlicher Lichtverhältnisse auf die Farbwirkung.
  • Sie machen erste Erfahrungen mit dem Entwurf von Masken - dazu lernen Sie proportionales Zeichnen, machen einen Gipsabdruck und bauen ein Negativ.

 

HAIRSTYLING (28 LE)
 

  • Sie erweitern Ihr Wissen über Styling-Techniken für klassische und Hochsteckfrisuren.
  • Sie erlernen den Umgang mit Haarteilen.
  • Sie befassen sich mit Haarkunst - wie z.B. großen Frisuren mit Unterbauten, speziellen Flechtfrisuren, etc.
  • Sie lernen aktuelle Trends in der Haarmode kennen.

 

MAKE-UP - Looks und Social Media  (40 LE)
 

  • Sie lernen, wie Sie die typischen Looks des 20. Jahrhunderts - von den 20er bis zu den 80er Jahren - als klassische und moderne Interpretation schminken.
  • Sie lernen Make-up-Techniken für Modenschauen und Show-Make-up (Editorial).
  • Sie lernen, wie Sie sich für den eigenen Auftritt auf Social Media schminken, wie Sie mit Ringlicht und einem Mobiltelefon Schmink-Tutorials erstellen und wie Sie auf Social Media die Zahl Ihrer Follower steigern können.

 

FILM & TV (40 LE)
 

  • Sie lernen, wie Sie für Film und TV schminken - welche Produkte und Werkzeuge dabei zum Einsatz kommen und worauf Sie am Set achten müssen.
     
  • Sie erlernen und üben die Arbeit mit dem Airbrush, der das für Film nötige feine und unsichtbare Schminken ermöglicht, wie Sie damit für High Definition (HD)-Kameras schminken, die die Haut auf dem Bildschirm mit bis zu fünffach höherer Auflösung zeigen. Sie lernen, Schwachstellen des Gesichts mit HD-Produkten perfekt abzudecken, was Sie bei Close-ups beachten müssen, wie Sie auf Anschluss achten und das Make-up während des Drehs kontrollieren und bei Bedarf auffrischen.
     
  • Sie lernen und üben Schminken für den TV-Auftritt und besuchen die Studios von Okto-TV. Sie schminken bei Okto-TV Modelle und sehen, wie unterschiedliche Make-ups vor der TV-Kamera wirken und wo Sie nachbessern müssen.

 

THEATER (40 LE)
 

  • Sie lernen, nach Vorgaben - Layouts/Moods/Figurinen - zu schminken und diese Vorgaben angepasst an das individuelle Gesicht umzusetzen.
     
  • Old Age - Sie erlernen Make-up-Techniken, die Gesichter altern lassen.
     
  • Character - Sie erlernen, mit dem Make-up die in der Rolle geforderten Merkmale herauszuarbeiten und zu betonen.
     
  • Skulls - Sie lernen, Totenköpfe zu schminken.

 

SPECIAL EFFECTS - SFX (80LE)
 

  • Sie machen erste Erfahrungen mit Special Effects und lernen Wunden, Aktionsverletzungen, Narben, etc. zu schminken.
     
  • Sie schminken Fantasy- Halloween und Zombie-Make-ups.
     
  • Sie lernen, wie Sie auf einem Keramikkopf eine Glatze aus Latex und flüssigem Kunststoff herstellen, diese dem Modell aufsetzen, verkleben und schminken.
     
  • Sie machen erste Erfahrungen mit Maskenbau und dreidimensionalem Gestalten. Dazu zeichnen Sie Masken, modellieren aus Ton und Modelliermasse ein Modell, gießen es mit Latexschaum aus und bemalen es. Maskenbau ist die Königsklasse des Maskenbildners.

 

Nach Absolvierung der Ausbildung zum Make-up Artist:

  • kennen Sie die Anatomie des Schädels und wissen Sie, wie Sie anatomisch richtig schminken, wo Sie Schatten oder Highlighter setzen müssen, um die gewünschten Effekte zu erzielen und wie Sie mit Hell- und Dunkeleffekten räumlich gestalten.
     
  • verstehen Sie den Farbkreis, die Rolle und Bedeutung von Primär- und Komplementärfarben, ihren richtigen Einsatz beim Schminken und die Auswirkung unterschiedlicher Lichtverhältnisse auf die Farbwirkung.
     
  • haben Sie proportionales  Zeichnen erlernt.
     
  • kennen Sie Styling-Techniken für klassische und Hochsteckfrisuren.
     
  • haben Sie den Umgang mit Haarteilen erlernt.
     
  • haben Sie sich mit Haarkunst - wie z.B. großen Frisuren mit Unterbauten, speziellen Flechtfrisuren, etc. befasst.
     
  • kennen Sie aktuelle Trends in der Haarmode.
     
  • können Sie die typischen Looks des 20. Jahrhunderts - von den 20er bis zu den 80er Jahren - als klassische, moderne Interpretation schminken.
     
  • kennen Sie Make-up-Techniken für Modenschauen und Show-Make-up.
     
  • wissen Sie, wie Sie sich für den eigenen Auftritt auf Social Media schminken, wie Sie mit Ringlicht und einem Mobiltelefon Schmink-Tutorials erstellen und wie Sie auf Social Media die Zahl Ihrer Follower steigern.
     
  • können Sie mit dem Airbrush arbeiten und mit den dafür geeigneten Produkten für Film und TV schminken.
     
  • haben Sie bei Okto TV Praxis im Schminken für den TV-Auftritt gesammelt.
     
  • können Sie nach Vorgaben - Layouts/Moods/Figurinen - schminken.
     
  • können Sie auf alt schminken.
     
  • können Sie mit Make-up die in der Rolle geforderten Merkmale herausarbeiten.
     
  • können Sie Totenköpfe schminken.
     
  • haben Sie erste Erfahrungen mit der Gestaltung von Special Effects gesammelt wie z.B. mit Wunden, Aktionsverletzungen, Narben, etc.
     
  • haben Sie Fantasy-, Halloween-, und Zombie-Make-ups gestaltet.
     
  • haben Sie gelernt, auf einem Keramikkopf eine Glatze aus Latex und flüssigem Kunststoff herzustellen, diese am Modell zu verkleben und zu schminken.
     
  • haben Sie erste Erfahrungen mit Maskenbau und dreidimensionalem Gestalten gemacht – von der Zeichnung über die Modellierung, Herstellung und Bemalung der Maske.
     
  • haben Sie eine reale und eine online-Präsentationsmappe mit Bildern Ihrer Arbeiten angelegt.
 

  •  AbsolventInnen der Visagistik-Ausbildung, die Ihr handwerkliches Können erweitern wollen.
  • alle, die sich auf die Ausbildung zum/zur MaskenbildnerIn vorbereiten wollen. 
  • alle, die als Make-up Artist für Fotografen, Foto- und Werbeagenturen, bei Film- oder Fernsehaufnahmen oder in Kleintheatern arbeiten möchten.
  • alle, die Ihr Können als Make-up Artist auf Social Media einsetzen möchten.
  • FriseurInnen, die eine Zusatzausbildung absolvieren wollen.

  • Ausbildung als VisagistIn (wie z.B. den Diplom-Lehrgang Ausbildung zur Visagistin am WIFI Wien oder eine vergleichbare Ausbildung)
  • Mindestalter von 18 Jahren.
  • Freude an der Arbeit am Menschen und gute Umgangsformen.
  • TeilnehmerInnen mit nicht deutscher Muttersprache müssen Deutsch mindestens auf Niveau B1 beherrschen

  • Sie schließen die Ausbildung zum Make-up Artist mit einer Prüfung ab. Um zur Prüfung antreten zu dürfen, müssen Sie an mindestens 75 Prozent der Lehreinheiten teilgenommen haben.
  • Die Prüfungsgebühr ist in den Lehrgangskosten enthalten.
  • Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen Prüfung zu den Lehrgangsinhalten, einer praktischen Aufgabe und einer mündlichen Prüfung.
    Für den praktischen Teil der Prüfung erhalten zwei Wochen vor der Prüfung Ihre Prüfungsaufgabe (wie z.B. ein Film-Make-up im Stil der 80er Jahre, Schminken für eine Fotosession oder eine Aktionsverletzung schminken), für die Sie ein Mood-Board vorbereiten, Materialien auswählen und die Sie am Tag der Prüfung an einem Modell umsetzen. Im Anschluss erklären Sie Ihre Arbeit, Wahl der Materialien, der Technik, etc. im Rahmen des mündlichen Prüfungsgesprächs.
  • Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie ein Zeugnis und ein WIFI-Diplom.

  • Bitte beachten Sie, dass Sie für die Ausbildung eigene Materialien und Werkzeuge benötigen -  Schminkwerkzeuge wie z. B. Pinsel, Bürsten, Schwämmchen und Schminkmittel und Kosmetikprodukte, wie Sie auch im Kurs „Ausbildung zur Visagistin“ nötig sind. Wenn Sie diese Grundausstattung noch nicht haben, kalkulieren Sie für Werkzeuge und Materialien bitte rund 500 Euro zusätzlich zum Kurspreis ein.
    Weiters benötigen Sie ein eigenes Airbrush-Set, für das Sie rund 250 Euro einkalkulieren sollten.
     
  • Hochwertige Schminkmaterialien für Film-Make-up und dgl. und alle Materialien für den Maskenbau sind im Kurspreis enthalten.
     
  • Nach erfolgreich absolvierter Prüfung zum Make-up Artist können Sie die  Ausbildung zum/zur MaskenbildnerIn besuchen.

 

Sie finden sich im Förderdschungel nicht mehr zurecht?

Wir haben für Sie einige Förderungen für Lehrlinge, Erwerbstätige, Unternehmer/-innen und Arbeitsuchende im Überblick zusammengestellt.

Der einfache Weg zur Kursförderung

  1. Kurs suchen
  2. Kostenvoranschlag erstellen
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
Hier finden Sie alle unsere Fördertipps

Letzte Änderung: 02.08.2021