Wissenswertes für  ImmobilienbesitzerInnen Wissenswertes für  ImmobilienbesitzerInnen
Wissenswertes für ImmobilienbesitzerInnen

Neue Termine sind in Planung

Derzeit ist kein Kurs verfügbar. Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Kurstermin fixiert ist. Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, um die Erinnerungsfunktion zu aktivieren.



Möglicherweise können wir Ihnen auch eine Alternative zu diesem Kurs anbieten – rufen Sie uns einfach unter +43 1 476 77-5555 an. Wir beraten Sie gerne!

22.09.2021 - 23.09.2021 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI Wien
Durchführungsgarantie
320,00 EUR

Wochentag(e): MI DO
Kursdauer: 12 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 82300021

Wissenswertes für ImmobilienbesitzerInnen

  • Grundlagen zur Bewertung von Immobilien
  • bautechnische Grundlagen
  • Bauaufsicht für Eigentümer
  • professionelle Bewirtschaftung von Immobilien (Begehungsprotokoll)
  • Controlling
  • Ertragschancen: 'Welche bauliche Maßnahme bringt welche Ertragssteigerung?')
  • rechtlich und steuerlich relevante Grundlagen

Sie können das Entwicklungspotenzial Ihres Zinshauses neu einschätzen und sind in der Lage, hinsichtlich der Bausubstanz entsprechende Maßnahmen zu setzen. Sie erkennen Möglichkeiten der Ertragssteigerung und wissen, wie Sie die Zusammenarbeit mit Ihren Mietern/-innen verbessern können.

Zinshausbesitzer/-innen, Makler/-innen für Zinshäuser, Mitarbeiter/-innen von Hausverwaltungen und alle Personen, die den Erwerb eines Zinshauses planen, Ein-Personen-Unternehmen (EPU).

Im Rahmen des Seminars werden Zinshäuser besichtigt.

Dieses Seminar bieten wir auch:

  • Exklusiv für Ihr Unternehmen
  • Absolut praxisnah – auf Ihren Bedarf abgestimmt
  • Zeitlich, örtlich und inhaltlich flexibel
Jetzt anfragen: Anfrageformular

Sie finden sich im Förderdschungel nicht mehr zurecht?

Wir haben für Sie einige Förderungen für Lehrlinge, Erwerbstätige, Unternehmer/-innen und Arbeitsuchende im Überblick zusammengestellt.

Der einfache Weg zur Kursförderung

  1. Kurs suchen
  2. Kostenvoranschlag erstellen
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
Hier finden Sie alle unsere Fördertipps

Letzte Änderung: 21.09.2017 | i |