Speditionslogistiker - Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung Speditionslogistiker - Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung
Speditionslogistiker - Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung

Globalisierung, Digitalisierung, die sich wandelnde Weltwirtschaft und die sich verändernden weltweiten Märkte - globale Megatrends sind die Herausforderung der Zukunft. Waren werden nicht mehr dort produziert, wo Sie benötigt werden. Die globale Arbeitsteilung, die Lieferanten und Kundenbeziehungen erhalten eine neue weltweite Dimension. Der Transportlogistik kommt hierbei eine wesentliche, bedeutende Rolle zu. Bestens ausgebildete Transportlogistiker/-innen, Spediteur/-innen und Transportfachleute werden am nationalen und internationalen Arbeitsmarkt ein herausforderndes Berufsumfeld vorfinden.

Anrufen
1 Kurstermin
21.02.2020 - 28.03.2020 Tageskurs
WIFI Wien
Verfügbar
1 100,00 EUR
Ansicht erweitern

Wochentag(e): FR SA
Kursdauer: 96 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 94249019

Speditionslogistiker - Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung

Logistik-Management
Begriff „Logistik“ | 6 R | Logistische Prozesse und Systeme | TUL-Prozesse | Beschaffungslogistik | INternational COmmercial TERMS - Incoterms® 2010 | Produktionslogistik | Lagerlogistik / innerbetrieblicher Transport | Distributionslogistik / außerbetrieblicher Transport | Ersatzteillogistik | Entsorgungslogistik | Informationslogistik | Logistik und Supply Chain Management (SCM) | Outsourcing - Die „Make or Buy“-Entscheidung | Just in Time (JIT) und Just in Sequence (JIS)-Strategie | Kanban-System | Systeme „Milk run“ und „cross docking

Zollrecht, Binnen- und Außenhandelsrecht

Logistik-Controlling - kennzahlengestütztes Controlling
Begriff „Controlling“ | Produktivität, Wirtschaftlichkeit, Rentabilität | Produktivitäts-, Wirtschaftlichkeits- und Rentabilitätskennzahlen | Kennzahlensysteme und Leistungskennzahlen | Logistikkosten- und Leistungsrechnung | ABC/XYZ-Analyse

Marktforschung und Benchmarking, Wettbewerbsanalysen

Logistikdienstleister
3PL (Third Party Logistics Provider), 4PL (Fourth Party Logistics Provider), LLP (Lead Logistics Provider)

Logistische Dienstleistungen und „value-added-services“ (= Mehrwertdienstleistungen)

Kontraktlogistik - Win win-Strategie

Qualitätsmanagement und Projektmanagement

Logistik-Informations- und Technologiemanagement

Arbeitnehmerschutzgesetz (ASchG)
Arbeitsschutzbestimmungen, Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften | Verhalten bei Unfällen | Hygiene- und Umweltschutzvorschriften und Vorschriften der Abfallwirtschaft

Überblick über die Prüfungsgebiete gemäß der ibw-Themenliste

Vorbereitung auf den schriftlichen Geschäftsfall anhand von ibw-Mustergeschäftsfällen

Vorbereitung auf das mündliche Fachgespräch mittels eines simulierten Praxisgespräches (Rollenspiel), anhand einer realitätsbezogenen Praxissituation

 

Sie bereiten sich auf den Geschäftsfall und das Fachgespräch für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung Speditionslogistiker vor.

DisponentenInnen, AbteilungsleiterInnen und MitarbeiterInnen aus Wirtschaftsunternehmen oder Unternehmen der Transport- und Verkehrswirtschaft, die sich zusätzliches, einschlägiges Transport- und Logistikmanagement-Wissen aneignen wollen oder den außerordentlichen Lehrabschluss „Speditionslogistik" anstreben.

Voraussetzung für die außerordentliche Zulassung zur Lehrabschlussprüfung ist grundsätzlich das vollendete 18. Lebensjahr und Berufspraxis im Ausmaß der halben Lehrzeit des Lehrberufs, weiters ein Lehrabschluss im Beruf Speditionskaufmann/-frau oder der Besuch des Kurses Transport- und Verkehrslogistiker/-in (Veranstaltungsnummer 94248). Ohne kaufmännischen Lehrabschluss muss zur Lehrabschlussprüfung zusätzlich ein BKO-Grundmodul (siehe Veranstaltungsnummer 94250) abgelegt werden.
Weitere Kurstermine auf Anfrage.

Lehrgangsleiter Karl Johannes Schreiber

Lehrgangsleiter Karl Johannes Schreiber

Als Trainer im Bereich Transport- und Logistikmanagement verfüge ich selbst über eine Ausbildung zum Transportlogistiker (Speditionslogistiker) und über eine jahrlange Berufserfahrung als Logistik-Manager in Wirtschaftsunternehmen und Unternehmen der Transport- und Verkehrswirtschaft. Mein Ziel ist es, durch Weitergabe von fachspezifischem Wissen und eine professionelle und praxisorientierte Ausbildung, bei Ihnen Motivation und Begeisterung zu schaffen und so eine Schlüsselkraft zu entwickeln, „den (die) TransportlogistikerInnen von morgen“.

Letzte Änderung: 13.09.2019