Hintergrundgrafik
Filter setzen closed icon
Grundlagen des gewerberechtlichen Betriebsanlagenmanagements - Basismodul
Ein gewerblicher Betrieb bringt eine Menge an rechtlichen und normativen Herausforderungen mit sich. Sie erhalten die wichtigsten Grundlagen aus erster Hand durch Wiener Behördenvertreter:innen und erfahrenen Betriebsanlagenberater:innen der Wirtschaftskammer Wien.
Holen Sie sich Informationen zu Förderstellen und Steuer-Tipps.
ORT Online
ZEIT 29 Lehreinheiten
Freie Zeiteinteilung
LERNMETHODE Lernplattform, Selbstlernen
Teilnahme mit Computer, Tablet oder Smartphone
Kursnummer: 13271013
680,00 EUR Kursnummer: 13271013
ORT Online
ZEIT 1 Lehreinheiten
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in
Teilnahme mit Computer, Tablet oder Smartphone
Kursnummer: 13273013
KOSTENLOS Kursnummer: 13273013

Grundlagen des gewerberechtlichen Betriebsanlagenmanagements - Basismodul

Inhalt

Im Basismodul erarbeiten Sie sich im intensiven Selbststudium die rechtlichen und normativen Grundlagen des gewerberechtlichen Betriebsanlagenmanagements. Dieses Wissen wird Ihnen von Wiener Behördenvertreter:innen und Profis aus der Praxis der Wirtschaftskammer Wien umfassend anhand von Videos erklärt und kann von Ihnen zeitlich flexibel über unsere Lernplattform abgerufen werden. Durch Zwischentests und ergänzende, praxisorientierte Materialien können Sie das erworbene Wissen festigen.

Rechtliche Grundlagen

  • Betriebsanlagen
  • Genehmigung und Sonderfälle
  • Änderungen der Betriebsanlage
  • Das Verfahren
  • Überprüfungen - Maßnahmen - Gastgewerbe

Schnittstellen und Ansprechpartner
  • div. Behörde, Parteien und sonstige Beteiligte

Ansuchen und Einreichunterlagen
  • Der Genehmigungsstand
  • Grundlagen der Projektunterlagen
  • Das Einreichprojekt

Gewerbetechnische Grundlagen

  • Brandabschnittsbildung
  • 2. Genehmigungsfreistellungsverordnung
  • Ermöglichung der Flucht
  • Notausgänge
  • Lüftung
  • Kälteanlagen
  • Automatische Schiebetüren
  • Sonderfälle

Brandschutz
  • Wozu Brandschutz?
  • Funktionen und Betrieb von Brandschutztüren, -verglasung, -klappen
  • Brandmeldeanlage

Grundlagen Brandschutz

  • Brand / Feuer
  • Löschmittel
  • Brandschutz
  • Schutzziele
  • Schutzniveau
  • Harmonisierungskonzept
  • OBI Richtlinie
  • Geltungsbereich
  • OIB-Leitfaden
  • Beherbergungsstätten
  • Verkaufsstätten
  • Betriebsbauten

Gewässerschutz

  • Gewerbeordnung
  • Wasserrechtsgesetz
  • Paragraphen, Auflagen

Luftreinhaltung
  • Rechtsnormen
  • Beispiel Gewerbeordnung
  • Sachverständige für Luftreinhaltung
  • Luftverunreinigungen und deren Quellen
  • Gerüche

Elektro- und Gastechnik

  • Elektrische Anlagen
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Elektrotechnisches Projekt
  • Größere Betriebsanlagen
  • Ersatzstromaggregat
  • Betrieb und Prüfungen
  • Gastechnische Anlagen
  • Betrieb und Prüfungen
  • Flüssiggas

Arbeitnehmer:innenschutz

  • Grundlagen der AStV
  • Verordnung brennbarer Flüssigkeiten
  • Fußboden
  • Türen und Tore
  • Fenster und Glasflächen
  • Sicherheitsbeleuchtung
  • Gefahrenbereiche
  • Lagerungen
  • Barrierefreie Gestaltung
  • Fluchtwegkonzept
  • Verkehrswege
Ziele

Nach dem Abschluss dieses Kurses kennen Sie,

  • die rechtlichen Grundlagen (Gewerbeordnung, ASchG, …)
  • die unterschiedlichen Genehmigungsverfahren und deren Bestandteile (ordentliches und vereinfachtes Verfahren) bzw. deren Anwendungen
  • die richtigen Schnittstellen und Akteure des Verfahrens (Behörden, Sachverständige, Arbeitsinspektorat, etc.)
  • die gewerbetechnischen Normen und Richtlinien anhand derer Betriebsanlagen von Seiten der Behörde beurteilt werden (Emissionen, Brandschutz, Nachbarschutz, Wasser, etc.)
  • die Anforderungen des Arbeitnehmerschutzes
  • die Bestandteile und die benötigte Qualität von Projekteinreichunterlagen und wissen um die Bedeutung dieser Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Verfahrensführung und Umgang mit Behördenvertretern
Weiters wissen Sie,
  • was eine genehmigungspflichtige Betriebsanlage ist und kennen die Ausnahmen (z.B. 2. Genehmigungsfreistellungs-VO)
  • wann eine wiederkehrende Überprüfung nach der GewO notwendig ist
  • wo sie bestehende Bescheide einsehen können und wer die Berechtigung dazu hat. Sie können somit die Vollständigkeit alter genehmigter Unterlagen sicherstellen (Pläne, Gerätelisten, technische Beschreibungen, etc.)
Ideal für

Dieser Kurs richtet sich an folgende Berufsgruppen, deren Arbeitsumfeld oder Betrieb sich in Wien befindet:

  • Unternehmensberater:innen
  • technische Zeichner:innen
  • Ziviltechniker:innen
  • technische Büros, Architekt:innen, Baumeister:innen
  • Facility Manager
  • Mitarbeiter:innen von Lüftungs-/Klimaunternehmen
  • Betriebsanlagenverantwortliche in Unternehmen
  • Personen aus der Immobilienwirtschaft
  • Raumunternehmen
Voraussetzungen

Für die Teilnahme an diesem Kurs gibt es keine Voraussetzungen.

Abschluss

Dieser Kurs ist so konzipiert, dass Sie 100% online zeit- und ortsunabhängig lernen können. Am Ende des Kurses können Sie anhand eines Online-Selbsttests Ihr Wissen überprüfen. Sie erhalten zudem eine WIFI-Teilnahmebestätigung.

Hinweis/FAQ

Wir empfehlen zur Vertiefung den Präsenz-Kurs "Grundlagen des gewerberechtlichen Betriebsanlagenmanagements". Profitieren Sie von einem Kostenvorteil in der Höhe von 10% wenn Sie beide Kurse buchen (Paketpreis!).

Tipp: Bildungsbonus für UBIT Wien Mitglieder:innen
Aktive UBIT Wien Mitglieder profitieren vom UBIT Wien-Bildungsbonus! Zum Bildungsbonus UBIT .

Zur Presseaussendung.

Trainerstatements

DI Philipp Wiederhold, Lehrgangsleitung

DI Philipp Wiederhold, Lehrgangsleitung

„Eine Betriebsanlage ist ein komplexes Gemenge aus Maschinen, Anlagen, Räumen und Menschen, die darin tätig sind. Damit ihnen die rechtlichen und normativen Anforderungen die in Österreich bzw. Wien für eine solche Betriebsanlage bestehen, nicht über den Kopf wachsen, hat das WIFI Wien in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Behördenstellen den Kurs „Grundlagen des gewerberechtlichen Betriebsanlagenmanagements“ geschaffen. Erfahren sie aus erster Hand, auf welche Dinge sie in ihrer Betriebsanlage zu achten haben und was Behördenvertreter in Anzeigen und Einreichungen fordern.“

Förderungen

Sie finden sich im Förderdschungel nicht mehr zurecht?

Wir haben für Sie einige Förderungen für Lehrlinge, Erwerbstätige, Unternehmer:innen und Arbeitsuchende im Überblick zusammengestellt.

Der einfache Weg zur Kursförderung

  1. Kurs suchen
  2. Kostenvoranschlag erstellen
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
Hier finden Sie alle unsere Fördertipps

Letzte Änderung: 10.01.2024 | i |