Ausbildung zum Videojournalisten/zur  Videojournalistin Ausbildung zum Videojournalisten/zur  Videojournalistin
Ausbildung zum Videojournalisten/zur Videojournalistin

VideojournalistInnen zählen zu den gefragtesten Content-Creators für digitale und klassische Medien. Sie haben die gesamte Produktion eines Videos in der Hand und wissen, wie Sie anspruchsvolle journalistische Inhalte aufbereiten sowie dem Publikum oder ihrer Community packende Storys erzählen. Dieser Lehrgang bietet das nötige Fachwissen für Ihren erfolgreichen Einstieg in diesen spannenden Medienberuf.

Anrufen
Neue Termine sind in Planung

Derzeit ist kein Kurs verfügbar. Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Kurstermin fixiert ist. Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, um die Erinnerungsfunktion zu aktivieren.



Möglicherweise können wir Ihnen auch eine Alternative zu diesem Kurs anbieten – rufen Sie uns einfach unter +43 1 476 77-5555 an. Wir beraten Sie gerne!

1 Infotermin
17.06.2021 Abendkurs
WIFI Wien
Verfügbar
KOSTENLOS
Ansicht erweitern

Wochentag(e): DO
Kursdauer: 1 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 28336020
05.10.2020 - 09.06.2021 Abendkurs
Durchführungsgarantie
6.500,00 EUR
inkl. Prüfung

Hinweis: Prüfungstermin am 9.6.2021
Wochentag(e): MO MI SA

Kursdauer: 300 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 28349010

Ausbildung zum Videojournalisten/zur Videojournalistin

Die Ausbildung zum/zur Videojournalisten/Videojournalistin ist ein zeitgemäßer Lehrgang mit Fokus auf Kameratechnik, Gestaltung und Journalismus.
Die zukünftigen AbsolventInnen sind KommunikationsexpertInnen, die ihre Videos selbst produzieren und auf den richtigen Kanälen publizieren. Sie sind professionelle Video-ReporterInnen, die sowohl beim klassischen Fernsehen tätig sind als auch Online-Videos, Video-Content und crossmediale Inhalte für Social Media schaffen.
Der Lehrgang ist sehr praxisorientiert und die TrainerInnen sind MedienexpertInnen aus den Bereichen Filmproduktion und Journalismus sowie aus renommierten Agenturen. Während des Lehrgangs werden bereits laufend Videos produziert und die TeilnehmerInnen erhalten in Redaktionssitzungen wertvolles Feedback von den Profis.
 
Die Ausbildungsinhalte im Überblick:
 
Kamera-, Licht- und Tontechnik:
Produktion mit unterschiedlichen Kamerasystemen wie professioneller Camcorder - Spiegelreflexkamera und Smartphone – Kameraführung - Einsatz von Zusatzequipment wie Gimbal - Mikrofonierung und Tonaufzeichnung - Lichtsetzung.
 
Postproduktion:
Schnitt mit Final Cut Pro und Adobe Premiere – Tonmischung - Multicam-Schnitt - Bild- und Farbkorrektur – Effektschnitt – Grafikerstellung - Einführung in After Effects - Konvertierung und Upload in unterschiedlichen Formaten.
 
Redaktion:
Recherche - Aufarbeitung journalistischer Quellen - journalistische Ethik und Sorgfaltspflicht - Arbeitsschritte zu Online-Video und Fernsehbeitrag - Darstellungs- und Beitragsformen – Formatentwicklung - Arbeiten als Mobile Journalist (MoJo).
 
Sprache:
Interviewtechnik – Aufsagertraining - Sprechtraining und Voiceover - Texten.
 
Gestaltung:
Bildkomposition, Framing und Bildsprache - Visual Storytelling - Montagetheorie und Schnitt-Techniken - Einsatz von Musik - Konzeption von Beiträgen - Dramaturgie, Spannungsbogen und Storytelling - Gestaltung für Social Media - Crossmedia-Produktionen.

Allgemeine Skills:
Wirkungsweisen von Bewegtbild – Sendenormen - richtige Aufbereitung für Social-Media-Kanäle wie YouTube, Facebook, Instagram und LinkedIn – Medienrecht - Optimierung des Workflows - Zusammenstellung eines professionellen Portfolios - Networking mit MedienexpertInnen.
 

Ausstattung
Das WIFI Wien stellt Ihnen als TeilnehmerIn das gesamte erforderliche Equipment (Laptop, Kameraequipment) für die Dauer der Ausbildung zur Verfügung.

Sehen Sie sich die Abschlussarbeiten unserer TeilnehmerInnen an:
Lehrgang 2018/2019: Zum Video 
Lehrgang 2019/2020: Zum Video 

Und sehen Sie hier, wie man es NICHT macht: 

Nach dieser Ausbildung

  • können Sie journalistische Filmbeiträge und Online-Videos in höchster Qualität produzieren;
  • haben Sie das Know-how, modernste Kameratechnik zu bedienen und richtig einzusetzen;
  • können Sie die Schnittsoftware Final Cut Pro und Adobe Premiere richtig verwenden;
  • haben Sie bereits eigene Videobeiträge in Redaktionssitzungen besprochen und selbstständig erstellt;
  • sind Sie mit journalistischer Ethik und Sorgfaltspflicht vertraut;
  • kennen Sie verschiedene Interviewtechniken und haben selbst richtiges Sprechen und Texten gelernt;
  • wissen Sie, worauf es bei journalistischen Filmbeiträgen und Online-Videos ankommt.

Eine aktive Teilnahme am Lehrgang und selbstständiges Üben zwischen den einzelnen Ausbildungstagen sind ausschlaggebend für Ihren Lernerfolg.

Die Ausbildung zum/zur Videojournalisten/Videojournalistin ist ideal für
 

  • journalistisch interessierte Personen, die eine hochwertige Ausbildung im Bereich Film und Video anstreben;
  • GestalterInnen von TV und Online-Videos;
  • Personen, die eine Zusatzqualifikation für verschiedene Berufe (z.B. in den Bereichen Marketing, Social Media, Unternehmenskommunikation, Journalismus etc.) erwerben möchten;
  • Personen, die in den Bereichen IT, PR, Marketing oder Personal tätig sind und einen Beitrag zum Firmenauftritt liefern möchten;
  • Personen, die journalistisch in den Bereichen Film und Video Fuß fassen möchten.

Um an diesem Lehrgang teilzunehmen, sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • gute PC- oder Mac-Anwenderkenntnisse UND
  • journalistisches Interesse UND
  • eine selbstständige Arbeitsweise UND
  • ein persönliches Aufnahmegespräch mit dem Lehrgangsleiter Martin Wolfram.
Ihre Anmeldung zum Aufnahmegespräch inkl. Lebenslauf senden Sie bitte per Mail an Frau Feichtinger, feichtinger@wifiwien.at.

Der Besuch der Info-Veranstaltung wird empfohlen. 

Selbstständiges Arbeiten
Voraussetzung für die Erreichung des Lehrgangsziels ist die intensive, selbstverantwortliche Auseinandersetzung mit den Lehrgangsinhalten auch außerhalb der Kurszeiten.

Die Ausbildung zum/zur Videojournalisten/Videojournalistin schließt mit einer Präsentation Ihrer Projektarbeit und einer mündlichen Prüfung ab.

Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein WIFI-Diplom
 
Die Prüfungsgebühr (für den Erstantritt zum vorgegebenen Prüfungstermin) ist in den Lehrgangskosten enthalten.
Kosten für Wiederholungsprüfung: € 200.

In der Info-Veranstaltung erfahren Sie alle Details zum Lehrgang.
Informieren Sie sich über alle relevanten Details zu den Aufnahmevoraussetzungen, den Inhalten, zur Prüfung und zum Abschluss. Nutzen Sie die Chance und lernen Sie den Lehrgangsleiter und TrainerInnen aus dem Lehrgang persönlich kennen. Stellen Sie Ihre Fragen und machen Sie sich ein umfassendes Bild vom Lehrgang.
Die aktuellen Termine finden Sie unter „Infotermine“.
 
Lernunterlagen inklusive
Sämtliche Lernunterlagen sind in der Lehrgangsgebühr inkludiert.
 
Anwesenheitspflicht
In diesem Lehrgang benötigen Sie eine Anwesenheit von mindestens 75 %, um zur Prüfung zugelassen zu werden und eine Teilnahmebestätigung zu erhalten.
 
Für einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung ist eine aktive Teilnahme am akademischen Lehrgang und selbstständiges Üben zwischen den einzelnen Ausbildungstagen erforderlich.

Martin Wolfram

Martin Wolfram

Videojournalismus ist ein unglaublich spannender Medienberuf. Eine einzelne Person hat den gesamten Entstehungsprozess eines Films in der Hand und kann so die eigene Kreativität uneingeschränkt einsetzen und ausleben. Als wir vor 12 Jahren mit der Ausbildung begonnen haben, war das Fernsehen stark im Fokus. Mittlerweile ist das Internet wichtiger geworden und die Videojournalisten und -journalistinnen sind auch als mobile ReporterInnen, digital Content Creator und Social-Media-Experten und -Expertinnen tätig. Denn mit der steigenden Bedeutung von Online-Videos gehören qualifizierte Videojournalisten und -journalistinnen sicher zu den gefragten Kommunikationsexperten und -expertinnen der Zukunft. Und das sowohl als Selbstständige als auch als Angestellte in einem Medienunternehmen.

Mag. Julia Fischer

Mag. Julia Fischer

Dieser Kurs ermöglicht den Teilnehmenden den schnellstmöglichen Einstieg in die Praxis und vermittelt zugleich so umfassend wie notwendig das Handwerkszeug, das man dafür braucht: Von Journalismus und Recherche über Kameratechnik, Bild- und Tongestaltung, Postproduktion, Interviewführung, Storytelling, Sprechtechnik, Texten bis hin zu Urheberrecht. Sämtliche Vortragenden sind Profis in ihrem Bereich und liefern genau das Know-How, auf das es ankommt, sie tragen lebendig und praxisnah vor, geben wertvolles Feedback und gehen individuell auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein. Zusätzlich bekommt man bei Gastvorträgen und Exkursionen spannende Einblicke, wie die Branche „tickt“. Nicht zuletzt erleichtert das zur Verfügung gestellte Kamera- und Schnitt-Equipment den Einstieg enorm. Die unmittelbare Verwertbarkeit zeigt sich auch in der Tatsache, dass einige meiner KurskollegInnen bereits während der Ausbildung Jobs im Bereich Videoproduktion oder hochwertige Praktika bekommen haben. Insgesamt empfand ich die Teilnahme an diesem Lehrgang als sehr bereichernd und kann sie jedem wärmstens empfehlen.

Sie finden sich im Förderdschungel nicht mehr zurecht?

Wir haben für Sie einige Förderungen für Lehrlinge, Erwerbstätige, Unternehmer/-innen und Arbeitsuchende im Überblick zusammengestellt.

Der einfache Weg zur Kursförderung

  1. Kurs suchen
  2. Kostenvoranschlag erstellen
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
Hier finden Sie alle unsere Förder- und Steuertipps

Folder "Ausbildung zum Videojournalisten/zur Videojournalistin"

Letzte Änderung: 12.08.2020