Ausbildung zum Senior Risk Manager Ausbildung zum Senior Risk Manager
Ausbildung zum Senior Risk Manager

Nutzen Sie Risikomanagement um in Ihrem Unternehmen langfristig erfolgreich zu sein. Eigenen Sie sich fundierte Fachkenntnisse zum professionellen Umgang mit Risiken an und verschaffen Sie sich und Ihrem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil.

Anrufen
6 Module
22.01.2020 Tageskurs
WIFI Wien
Verfügbar
375,00 EUR
Ansicht erweitern

Hinweis: Bitte Lichtbildausweis zur Prüfung mitbringen!
Wochentag(e): MI

Kursdauer: 8 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 43513019

Hinweis: Bitte Lichtbildausweis zur Prüfung mitbringen!
Wochentag(e): MI

Kursdauer: 8 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 43513029
08.01.2020 Tageskurs
WIFI Wien
Verfügbar
235,00 EUR
Ansicht erweitern

Wochentag(e): MI
Kursdauer: 8 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 43515019

Wochentag(e): DO
Kursdauer: 8 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 43515029
22.01.2020 Tageskurs
WIFI Wien
Verfügbar
480,00 EUR
Ansicht erweitern

Hinweis: Bitte Lichtbildausweis zur Prüfung mitbringen!
Wochentag(e): MI

Kursdauer: 8 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 43514019

Hinweis: Bitte Lichtbildausweis zur Prüfung mitbringen!
Wochentag(e): MI

Kursdauer: 8 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 43514029
1 Infomodul
29.10.2019 - 31.10.2019 Tageskurs
WIFI Wien
715,00 EUR

Wochentag(e): DI MI DO
Kursdauer: 24 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 43510019
20.11.2019 - 22.11.2019 Tageskurs
WIFI Wien
715,00 EUR

Wochentag(e): MI DO FR
Kursdauer: 24 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 43511019

Ausbildung zum Senior Risk Manager

Vorstellung – Überblick – Begriffe – RM-System – 4-Phasenmodell im RM – Normen (ISO 31000, ONR 49000 ff., ÖNORM S 2401, COSO etc.) – Risikopolitik – Risikostrategie – Balanced Score Card – Risikocontrolling – rechtliche Aspekte im Risikomanagement – Methoden im RM zur Risikoidentifizierung und -bewertung – Gefahren/Chancenliste – Ursache-Wirkungs-Szenarien – Risikomatrix – Ableitung von Maßnahmen zur Risikosteuerung – Vereinbarung des Projektarbeitsthemas.

Risikomanagement-System als Teil eines integrierten Managementsystems – Prozesse und Rollen im RM – Internes Kontrollsystem (IKS) – rechtliche Aspekte – Umgang mit Krisen und Notfällen – Kommunikation – Pressekonferenz – technische Bewältigung von Krisen und Notfällen – Feedback zur Projektarbeit. 

Prinzipien des BCM (Business Continuity Management) – der Mensch im RM – Überblick zu Software-Tools im Risikomanagement – Weg zum Aufbau eines Risikomanagement-Systems mit den Methoden des Projektmanagements – Ausrollen des Risikomanagement-Systems – Optimierung eines RM-Systems – Prüfungsvorbereitung. 

Multiple-Choice-Test über die Lehrgangsinhalte des Moduls 1 - Ausarbeitung und Präsentation einer abgegrenzten schriftlichen Aufgabenstellung vor Ort - Dokumentation und Präsentation der Projektarbeit und Beantwortung vertiefender Fragen im Zuge des Fachgesprächs zum Kompetenzprofil RM.

Weitere Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier.

Tipps und Tricks zur Ausarbeitung bzw. zur Fertigstellung der Projektarbeit zum Senior Risik Manager - Feedback zu den aufgearbeiteten Inhalten - Sicherstellung des 'roten Fadens' zwischen den Seminararbeiten, Feedback und Prüfungsvorbereitung - formale Anforderungen, Vorgehen, Ablauf und Tipps zur Prüfung zum SRkM - Beantwortung von Fragen der Teilnehmer/-innen zum Thema Risikomanagement.

Multiple-Choice-Test über die Lehrgangsinhalte der Module 1 bis 3 - Ausarbeitung und Präsentation einer umfangreichen schriftlichen Aufgabenstellung vor Ort - Dokumentation und Präsentation der umfassenden Projektarbeit und Beantwortung vertiefender Fragen im Zuge des Fachgesprächs zum Kompetenzprofil SRM.

Weitere Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier

Modul 1:
Sie steigen ins Thema Risikomanagement (RM) ein und lernen die begrifflichen Grundlagen sowie die Grundsätze eines Risikomanagementsystems kennen. Weiters kennen Sie die rechtlichen Aspekte im Risikomanagement und erwerben eine Übersicht zu Gesetzen, Normen und Regelwerken.
 
Modul 2:
Ab Modul 2 werden Sie auf die Rolle und Aufgaben von Risikomanagern/-innen fokussieren. Neben Risikopolitik und Risikostrategie werden Sie die Integration von RM in ein Managementsystem thematisieren. Sie lernen die Aufgabe von Frühwarnindikatoren sowie das Risikoreporting und -monitoring kennen. Weiters werden die Struktur und der Aufbau eines Internen Kontrollsystems (IKS) erläutert. Darüber hinaus verschaffen Sie sich einen Überblick über die rechtlichen Aspekte sowie über die Normen und Regelwerke im Risikomanagement.
 
Modul 3:
Machen Sie sich fit für die Realisierung des Systems in Unternehmen. Die optimale Vorgehensweise bei einem Implementierungsprojekt nach Projektmanagementmethoden bilden neben dem Change-Thema Mensch im Managementsystem (Rollen, Aufgaben, Auswahl) die Inhaltsschwerpunkte dieses Moduls. Weiters beleuchtet das Business-Continuity-Management den Umgang mit Rahmenbedingungen im Falle des Risikoeintritts bzw. einer Krisensituation.

  • UnternehmerInnen
  • GeschäftsführerInnen
  • Führungskräfte des mittleren Managements
  • Qualitäts-, Projekt-, Prozess- und RisikomanagerInnen
  • ControllerInnen
  • Sicherheitsfachkräfte aller Branchen
  • Personen, deren Aufgabe es ist, ein Risikomanagementsystem zu implementieren und im Unternehmen zu etablieren bzw. es für den Jahresabschluss zu evaluieren

 

Nach bestandener Prüfung und Nachweis der Voraussetzungen erhalten Sie ein Personenzertifikat nach EN ISO/IEC 17024 der akkreditierten Zertifizierungsstelle des WIFI der Wirtschaftskammer Österreich.

Für einen wachen Geist

Pausensnacks sind in diesem Kurs inbegriffen.

Die Kursreihe ist so aufgebaut, dass man sie in der logischen Abfolge Modul 1 - Modul 2 - Modul 3 (- Ergebnissicherungsworkshop) - Zertifizierungsprüfung besuchen sollte. Die Module sind aufbauend, sodass man beim Einstieg in ein höheres Modul zwangsweise Wissenslücken hat, wenn man die Vormodule nicht besucht hat.

Letzte Änderung: 11.12.2019