Trauerbegleitung für BeraterInnen Trauerbegleitung für BeraterInnen
Trauerbegleitung für BeraterInnen

Trauer ist ein vielschichtiger, oft langer Prozess, bei dem Sie als Lebens- und SozialberaterIn eine wichtige Unterstützung für trauernde Menschen sein können. Wie Sie durch professionelle Trauerberatung und Trauerbegleitung Betroffenen dabei helfen können, Schmerz und Trauer zuzulassen, Verluste zu verarbeiten und wieder Halt zu finden, lernen Sie in dieser Fortbildung am WIFi Wien.

Anrufen
1 Kurstermin
02.10.2020 - 05.12.2020 Tageskurs
WIFI Wien
Verfügbar
1 600,00 EUR
Ansicht erweitern

Wochentag(e): FR SA
Kursdauer: 100 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 60195010
14.02.2020 - 27.06.2020 Tageskurs
WIFI Wien
1 600,00 EUR

Wochentag(e): FR SA
Kursdauer: 100 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 60195019

Trauerbegleitung für BeraterInnen

Trauer ist eine komplexe, vielschichtige Reaktion, die sich in mehreren Phasen über eine lange Zeit erstrecken und von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich gestalten kann.
Der Verlust eines geliebten oder nahestehenden Menschen kann Gefühle wie Leere, Leid, Enttäuschung, Wut, Schuld oder Hilflosigkeit auslösen. Die Verdrängung von Trauer kann dramatische physische und psychische Konsequenzen haben.
Der Umgang mit diesen Gefühlen bzw. die Auswirkungen bei Verdrängung dieser Gefühle sind Inhalt dieser Fortbildung.

In diesem Kurs lernen Sie:

  • die Grundlagen der Trauertheorie kennen
  • wie sich Trauer in verschiedenen Altersgruppen und Lebensphasen manifestiert
  • geschlechtsspezifische Unterschiede im Trauerverhalten kennen
  • wie sich Trauer im Familiensystem manifestieren und auswirken kann
  • wie sich Trauer und Trauma voneinander abgrenzen lassen
  • Krisenintervention und Besonderheiten in der Trauerbegleitung kennen
  • theoretische und praktische Kompetenzen und Grundwissen zu Krisen und Krisenintervention in Abgrenzung zur Trauerarbeit
  • den Trauerprozess sensibel zu begleiten und zu gestalten - die Gesprächsführung mit Trauernden
  • wie Sie Projekte zur Trauerbegleitung aufbauen und Trauergruppen leiten können
  • und Sie beschäftigen sich mit Sinn- und Glaubensfragen sowie Trauerkulturen in verschiedenen Religionen
  • und reflektieren - im Rahmen einer Gruppenselbsterfahrung - Ihre eigene Trauerbiografie und Ihre Haltung zu Trauer und Verlust

Nach Absolvierung der Fortbildung

  • verstehen Sie die Grundlagen der Trauertheorie
  • wissen Sie, wie sich Trauer manifestieren kann je nach Alter, Lebensphase oder Geschlecht der Trauernden
  • wissen Sie, wie sich Trauer im Familiensystem auswirken kann
  • können Sie Trauer und Trauma erkennen und voneinander abgrenzen
  • haben Sie gelernt, Trauernde dabei zu begleiten und unterstützen, Schmerz und Trauer zuzulassen, Verluste zu verarbeiten und wieder Halt zu finden
  • haben Sie theoretisches Wissen und praktische Kompetenz zu Krisenintervention in Abgrenzung zur Trauerarbeit
  • kennen Sie Trauerkulturen verschiedener Religionen
  • wissen Sie, wie Sie Projekte zur Trauerbegleitung aufbauen und Trauergruppen leiten können
  • haben Sie Ihre eigene Trauerbiografie und Ihre Haltung zu Trauer und Verlust reflektiert

  • Lebens- und SozialberaterInnen, die ihre Kompetenzen beim Thema Trauerbegleitung stärken möchten
  • Lebens- und SozialberaterInnen, die sich als ExpertInnen für Trauerbegleitung auf der ExpertInnenliste der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) eintragen lassen möchten

  • Lebens- und SozialberaterInnen, die ihre Kompetenzen beim Thema Trauerbegleitung stärken möchten
  • Lebens- und SozialberaterInnen, die sich als ExpertInnen für Trauerbegleitung auf der ExpertInnenliste der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) eintragen lassen möchten

Der Kurs wird mit einer mündlichen Prüfung über die gelernten Inhalte anhand eines Praxisfalles abgeschlossen.

Nach Abschluss dieser Fortbildung können Sie in den ExpertInnenpool Trauerbegleitung beim Fachverband Personenberatung und Personenbetreuung eingetragen werden.

Dazu benötigen Sie folgende Nachweise:

  • Nachweis über die aktive Berechtigung zur Ausübung des Gewerbes der Lebens- und Sozialberatung (Psychologische Beratung)
  • Nachweis über den Abschluss des Fortbildungslehrganges für Lebens- und SozialberaterInnen (Psychologische Beratung) für Trauerbegleitung
  • Bestätigung durch eine/n beim Fachverband eingetragene/n SupervisorIn (Einzelsupervision, mindestens 5 Einheiten), über die Supervision von 40 dokumentierten Trauerbegleitungseinheiten in mindestens 5 Beratungsfällen (ab Fortbildungsbeginn)

Letzte Änderung: 24.03.2020