FußpflegerInnen - Vorbereitung auf  die Befähigungsprüfung FußpflegerInnen - Vorbereitung auf  die Befähigungsprüfung
FußpflegerInnen - Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung

Lassen Sie sich professionell auf die Module 1, 2 und 3 der Befähigungsprüfung Fußpflege vorbereiten. Aufgrund der neuen Prüfungsordnung haben wir einen Vorbereitungskurs in Theorie und Praxis als kompakten Kurs zur optimalen Vorbereitung gestaltet.

2 Kurstermine

Wochentag(e): DI MI DO SA
Kursdauer: 90 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 60336021

FußpflegerInnen - Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung

Praxis
 

  • Komplette Fußpflege mit Clavus entfernen, eingewachsenen Nagel bearbeiten und Nägel fräsen
  • Nagelspangentechniken
  • Orthese
  • Nagelprothetiktechniken
  • Verbandstechniken und Druckentlastung
  • Arbeitshygiene
  • Gegenseitiges Behandeln sowie Arbeiten am mitgebrachten Modell
 

Theorie
 

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Dermatologie
  • Histologie
  • Physik fußpflegebezogen
  • Fuß- und Nageldeformationen
  • Kräuterlehre
  • Badezusätze
  • Apparate, Instrumente
  • Hygiene
  • Kundenberatung/-befragung, Dokumentation
  • Arbeitnehmerschutz
  • Erste Hilfe
  • Unfallverhütung

 

Neben den theoretischen und medizinischen Grundlagen trainieren Sie den Ablauf einer Fußpflege sowie unterschiedliche Verbände und Druckentlastungsmöglichkeiten. Sie erstellen Orthesen, setzen Spangen und wiederholen die Fertigkeiten der Nagelprothetik.

Ausgebildete Fußpfleger/-innen mit einem Mindestalter von 18 Jahren, die sich gezielt auf die Befähigungsprüfung vorbereiten möchten. 

Abgeschlossene Lehre oder Nachweis einer Ausbildung im Umfang von mindestens 400 Lehreinheiten.

Abgeschlossene Lehre oder Nachweis einer Ausbildung im Umfang von mindestens 400 Lehreinheiten.

Sie finden sich im Förderdschungel nicht mehr zurecht?

Wir haben für Sie einige Förderungen für Lehrlinge, Erwerbstätige, Unternehmer/-innen und Arbeitsuchende im Überblick zusammengestellt.

Der einfache Weg zur Kursförderung

  1. Kurs suchen
  2. Kostenvoranschlag erstellen
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
Hier finden Sie alle unsere Fördertipps

Letzte Änderung: 06.05.2019