Filialleiter Ausbildung Filialleiter Ausbildung
Filialleiter Ausbildung

Sie möchten Karriere als FilialleiterIn machen und sich die dafür nötigen Qualifikationen und Personal Skills aneignen? In unserer Ausbildung erarbeiten Sie sich Grundlagenwissen zu allen Aufgaben, mit denen Sie bei Ihrer Tätigkeit als FilialleiterIn zu tun haben - von Kommunikation und Führung über Arbeits- und Wirtschaftsrecht bis zu Rechnungswesen und PR.

1 Kurstermin
07.03.2022 - 27.06.2022 Abendkurs
Live Online Kurs
Online
Verfügbar
1.200,00 EUR
zusätzliche Prüfungsgebühr: 220,00 EUR
Ansicht erweitern

Hinweis: Stundenplan in Arbeit, Änderungen vorbehalten
Wochentag(e): MO DI

Kursdauer: 87 Lehreinheiten
Stundenplan

Kursnummer: 91120011

Filialleiter

Modul 1 - Kommunikation:
Klare und wertschätzende Kommunikation mit MitarbeiterInnen und KundInnen sind ein zentraler Schlüssel für Ihren Erfolg. In diesem Modul lernen Sie:

  • die Grundlagen der Kommunikation verstehen: was selektive Wahrnehmung ist, welche Filter unsere Wahrnehmung steuern, was verbale, paraverbale und nonverbale Kommunikation sind.
  • welche Rolle die Sachebene und die Beziehungsebene bei der Kommunikation spielen, was kongruente und inkongruente Kommunikation sind.
  • was Selbst- und Fremdbild sind, wie Sie auf andere wirken und wie Sie aktiv zuhören.
  • die Kommunikationsmodelle von Friedemann Schulz von Thun und Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg kennen und üben, wie Sie diese in der Praxis anwenden.
  • wie und warum Störungen in einem Gespräch entstehen und wie sie diese minimieren können.
  • wie Sie sich optimal auf GesprächspartnerInnen einstellen,wie Sie MitarbeiterInnen Feedback geben und wie Sie mit KundInnen kommunizeren.
 
Modul 2 - Führung
Sie setzen sich mit dem Thema Führung auseinander, reflektieren Führungsstile und Ihr eigenes Führungsverhalten und lernen Methoden zur Führung von MitarbeiterInnen kennen. In Modul 2:
  • erarbeiten Sie sich Grundlagenwissen zu Führung: welche Führungsstile gibt es, zu welchem Führungsstil neigen Sie selbst? Sie diskutieren die Vor- und Nachteile verschiedener Führungsstile.
  • erarbeiten Sie Ihr Rollenverständnis: was sind Ihre Führungsaufgaben als FilialleiterIn, wie sehen Sie sich selbst, wie nehmen die anderen Sie wahr?
  • lernen Sie, was Management by Objectives ist und wie sie es umsetzen, wie Sie Mitarbeiterinnen motivieren, Mitarbeitergespräche führen, Zielvereinbarungen treffen, MitarbeiterInnen beurteilen, fördern und wie Sie Kritikgespräche führen.
  • lernen Sie, wie Sie Maßnahmen planen, umsetzen und überprüfen (Controlling) und Werkzeuge für Ihr Selbstmanagement kennen.
  • lernen Sie zwischen Effektivität und Effizienz zu unterscheiden und agile Methoden des Managements anzuwenden, die in einer sich ständig verändernden Welt helfen, die richtigen Prioritäten zu setzen. 
Modul 3 - Wirtschaftsrecht
Sie erarbeiten sich Grundlagenwissen zu jenen Bereichen des Wirtschaftsrechts, die Sie bei Ihrer Arbeit als FilialleiterIn benötigen. Sie lernen:
  • was die Allgemeine Geschäftsbedingungen sind, was sie regeln, wie Sie verfasst werden sollten, wann Sie gelten, etc.
  • Grundlagen des Vertragsrechts: schriftliche und mündliche Verträge, Kaufvertrag, Rücktrittsrecht, Garantie, Gewährleistung, Reklamation, Schadenersatz, etc.
  • Grundlagen des Gewerberechts: die wichtigsten gewerberechtlichen Bestimmungen.
  • wichtige Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes kennen und wo sie zur Anwendung kommen.
  • praktische Beispiele kennen und diskutieren, wo potenzielle juristische Gefahren auftreten können, in welchen Situationen Sie juristische Beratung in Anspruch nehmen sollten und welche Services die Wirtschaftskammer Wien anbietet.

Modul 4 - Rechnungswesen
Sie erarbeiten sich Grundkenntnisse des Rechnungswesens, die Sie zur Absicherung des wirtschaftlichen Erfolgs der von Ihnen geführten Filiale benötigen. Sie lernen:

  • Grundlagen der allgemeinen und speziellen Betriebswirtschaftslehre: Buchhaltung, Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz etc. 
  • Kosten- und Leistungsrechnungen erstellen, Wareneinsatz, Warenumschlag und Handelsaufschlag berechnen, Deckungsbeitragsrechnungen durchführen und die Break Even Formel anwenden.
  • welche Aufgaben das Controlling hat, welche Kennzahlen es gibt, was sie aussagen und wie Sie Kennzahlen berechnen. 


Modul 5 - Public Relations
Als FilialleiterIn haben Sie auch mit Public Relations zu tun: Sie setzen - je nach den Vorgaben ihres Unternehmens - eigene PR-Maßnahmen um oder jene, die Ihr Konzern vorgibt. In diesem Modul lernen Sie:
  • was Public Relations (PR) ist, welche Mittel dabei zum Einsatz kommen können, wie sich PR von Marketing und Werbung abgrenzt.  
  • wie Sie mit einfachen Mitteln PR für Ihre Filiale machen, Themen für PR finden und Maßnahmen mit der Konzernleitung abstimmen.
  • eine Checkliste für PR-Aktionen erstellen und wie Sie Kontakte zur lokalen Presse aufbauen.  
 
Modul 6 - Arbeitsrecht
Sie erarbeiten sich Grundlagenwissen zu jenen Bereichen des Arbeitsrechts, die Sie bei Ihrer Arbeit als FilialleiterIn benötigen. Sie lernen:
  • in welche Rechtsquellen das Arbeitsrecht geregelt wird - wie zB. Angestelltengesetz, Urlaubsgesetz, Arbeitszeitgesetz, Arbeitnehmerschutzrecht, Gleichbehandlungsgesetz, der Arbeitsstättenverordnung, in Kollektivverträgen, Betriebsvereinbarungen, etc.
  • die rechtlichen Bestimmungen zu den häufigsten arbeitsrechtlichen Aufgabenstellungen kennen:  Beginn und Ende eines Dienstverhältnisses, Versetzung, Urlaub und Krankenstand, Mutterschutz, Arbeitnehmerschutz, Ruhezeiten, Arbeitsplatz, Lehrvertrag, Kollektivvertrag, etc.
  • Beispiele aus der Praxis kennen und diskutieren, wo potenzielle juristische Gefahren auftreten können, in welchen Situationen Sie juristische Beratung in Anspruch nehmen sollten und welche Services die Wirtschaftskammer Wien im Bereich Arbeitsrecht anbietet

Nach Absolvierung der Ausbildung zum/zur FilialleiterIn:

  • verstehen Sie die Grundlagen der Kommunikation, welche Filter unsere Wahrnehmung steuern, welche Rolle die Sachebene und die Beziehungsebene bei der Kommunikation spielen, wie Sie aktiv zuhören, wie und warum Störungen in Gesprächen entstehen und wie sie diese minimieren können.
  • können Sie sich auf GesprächspartnerInnen einstellen, Feedback geben und wertschätzend kommunizieren.
  • kennen Sie unterschiedliche Führungsstile und verstehen, zu welchem Führungsstil Sie neigen.
  • haben Sie sich Ihr Rollenverständnis als FilialleiterIn erarbeitet, verstehen Management by Objectives, wie Sie Mitarbeiterinnen motivieren, Mitarbeitergespräche führen, Zielvereinbarungen treffen, MitarbeiterInnen fördern und beurteilen und wie Sie Kritikgespräche führen.
  • können Sie Maßnahmen planen, umsetzen und überprüfen.
  • kennen Sie für Ihre Arbeit relevante Bereiche des Vertragsrechts und des Gewerberechts.
  • kennen Sie wichtige Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes.
  • verstehen Sie, was Allgemeine Geschäftsbedingungen regeln und wann und für wen Sie gelten.
  • wissen Sie in welchen Rechtsquellen das Arbeitsrecht geregelt wird und mit welchen arbeitsrechtlichen Bestimmungen Sie als FilialleiterIn am häufigsten zu tun haben.
  • haben Sie arbeits- und wirtschaftsrechtliche Beispiele aus der Praxis kennengelernt und diskutiert und sind dafür sensibilisiert, wo juristische Gefahren auftreten können.
  • wissen Sie in welchen Situationen Sie juristische Beratung in Anspruch nehmen sollten und wozu Sie sich in der Wirtschaftskammer Wien beraten lassen können. 
  • haben Sie sich Grundlagenwissen der allgemeinen und speziellen Betriebswirtschaftslehre erarbeitet, Kosten- und Leistungsrechnungen erstellt, Wareneinsatz, Warenumschlag und Handelsaufschlag berechnet, Deckungsbeitragsrechnungen durchgeführt, etc.
  • verstehen Sie die Aufgaben des Controllings, und können Sie relevante Kennzahlen interpretieren und wenn nötig berechnen.
  • wissen Sie, was Public Relations (PR) ist, wie Sie mit einfachen Mitteln PR für Ihre Filiale machen, Themen für Ihre PR finden, Maßnahmen mit der Konzernleitung abstimmen, eine Checkliste für PR-Aktionen erstellen und Kontakte zur lokalen Presse aufbauen. 

  • MitarbeiterInnen, die eine Position als FilialleiterIn anstreben und sich das dafür nötige Wissen erarbeiten möchten.
  • Personen, die eine Position als FilialleiterIn neu übernommen haben und sich das dafür nötige Wissen aneignen möchten.

  • Die Veranstaltung wird mit einer mündlichen Prüfung in Form eines Fachgesprächs mit den Mitgliedern der Prüfungskommission abgeschlossen. Das Fachgespräch dauert rund 20 Minuten und kann Fragen zu allen Inhalten der Ausbildung enthalten. 
  • Um zur Prüfung antreten zu dürfen, müssen Sie an mindestens 75 Prozent der Lehreinheiten teilgenommen haben.
  • Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich www.wifiwien.at/91420x
  • Die Prüfungsgebühr beträgt € 220.-
  • Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zeugnis.

  •  KursteilnehmerInnen mit nicht-deutscher Muttersprache sollten Deutsch mindestens auf Niveau B1 beherrschen.
  • Wenn die Durchführung online ist, dann beachten Sie die technischen Voraussetzungen untenstehend.
  • Die Skripten und weitere Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Sie erhalten die Kursunterlagen im Präsenzkurs bei Kursbeginn. Beim Online-Kurs stehen die Kursunterlagen für Sie auf der Lernplattform zum Download bereit.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme:

Damit Sie optimal an Online-Kursen teilnehmen können, benötigen Sie

  • Computer oder Tablet
  • Internetanschluss  
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 10
  • Mikrofon und Lautsprecher (extern oder im Gerät integriert)
  • Webcam empfohlen (extern oder im Gerät integriert)
  • Bevorzugt zwei Monitore

Sind diese technischen Voraussetzungen nicht gegeben, ist eine Teilnahme an Online-Kursen nicht möglich.

Hagop Asvazadurian, Absolvent Filialleiterlehrgang

Hagop Asvazadurian, Absolvent Filialleiterlehrgang

„Meine Motivation, den Filialleiterkurs zu absolvieren, war, mich auf den neuesten Stand zu bringen, mich weiterzubilden und für eine Beförderung fit zu machen. Das ist mir dank des Kurses auch gelungen. Ich konnte das Erlernte sofort in der Arbeit umsetzen und viele meiner KollegInnen profitierten von meinem Wissen. Mein Karriereziel „Führungsposition“ habe ich erreicht. Dafür danke ich den TrainerInnen, die uns stets freundlich, innovativ und hilfsbereit den umfangreichen Lernstoff näher brachten. Mit unterschiedlichen Lernmethoden, vielen praxisnahen Übungen und ausreichend Zeit für Fragen gestalteten sie den Unterricht sehr spannend.“

Sie finden sich im Förderdschungel nicht mehr zurecht?

Wir haben für Sie einige Förderungen für Lehrlinge, Erwerbstätige, Unternehmer/-innen und Arbeitsuchende im Überblick zusammengestellt.

Der einfache Weg zur Kursförderung

  1. Kurs suchen
  2. Kostenvoranschlag erstellen
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
Hier finden Sie alle unsere Fördertipps

Letzte Änderung: 12.02.2021