Hintergrundgrafik
Filter setzen closed icon
CNC 1 - Ausbildung zum/zur CNC-Maschinenbediener:in, Teil Drehen
Legen Sie den Grundstein für Ihre Ausbildung im CNC-Drehen!
Holen Sie sich Informationen zu Förderstellen und Steuer-Tipps.
ORT TGM
ZEIT 48 Lehreinheiten
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform
Teilnahme In Präsenz vor Ort
Für Lernplattform: Computer, Tablet oder Smartphone

zusätzliche Prüfungsgebühr: 150,00 EUR
Kursnummer: 42252014

zusätzliche Prüfungsgebühr: 150,00 EUR
1.040,00 EUR Kursnummer: 42252014
ORT TGM
ZEIT 48 Lehreinheiten
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform
Teilnahme In Präsenz vor Ort
Für Lernplattform: Computer, Tablet oder Smartphone
*Zinslose Teilzahlung : 2 x 520,00 EUR
zusätzliche Prüfungsgebühr: 150,00 EUR
Kursnummer: 42252013
*Zinslose Teilzahlung : 2 x 520,00 EUR
zusätzliche Prüfungsgebühr: 150,00 EUR
1.040,00 EUR Kursnummer: 42252013

CNC 1 - Ausbildung zum/zur CNC-Maschinenbediener:in, Teil Drehen

Inhalt

Theorie:

  • Programmaufbau
  • Steuerungsarten
  • Aufbau und Arbeitsweise der CNC-Maschine
  • Koordinatensysteme
  • einfache Programmierbeispiele
  • Datenträger
  • Werkzeugsysteme
  • maschinenspezifische Bezugspunkte
  • Grundlagen der NC-Programmerstellung
  • Nullpunktverschiebung
  • Werkzeugvermessung, Werkzeugkorrekturen
  • Bedienelemente von CNC-Steuerungen
  • Simulation von NC-Programmen zur Kollisionserkennung
  • Programmbeeinflussung und Einstiegsmöglichkeiten nach Programmunterbrechung

Praxis:
  • Plan-, Längsdrehen
  • Konturprogrammierung
  • Abstechen
  • Passungen
  • Bahnkorrekturen
  • Steuerung Sinumerik 840D

Anmerkung:
Bitte achten Sie darauf, die Teilnahmevoraussetzungen für diesen Kurs zu beachten.
Diese sind unter dem Abschnitt "Voraussetzungen" weiter unten aufgeführt.
Karriere-/Ausbildungsweg

Ziele

Mit diesem Kurs legen Sie als Metallfacharbeiter:in den Grundstein für Ihre Ausbildung im CNC-Drehen Bereich. Sie können eine CNC-Maschine mit Werkzeugen aufrüsten, diese vermessen und die Daten in die Maschine eingeben. Sie sind in der Lage, das Werkstück aufzuspannen, den Nullpunkt zu vermessen sowie Werkzeugkorrekturen und Programmänderungen vorzunehmen und das Programm an der Maschine abzuarbeiten. Sie erstellen einfache CNC-Programme, optimieren diese und können Fehler beheben.

Ideal für

Um an diesem Kurs teilzunehmen, müssen die Teilnehmer:innen bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Dazu gehören:

  • Erfahrung als Metallfacharbeiter:in, die durch Schulbildung oder praktische Nachweise belegt werden kann.
  • Personen mit nachweislichen Fachkenntnissen im konventionellen Drehen.
  • Absolvent:innen der bisherigen WIFI-Kurse 'Grundlagen der Metallbearbeitung' und 'Grundlagen der Zerspanung für CNC-Technik' bzw. aktueller Grundlagenkurs: 'Grundlagen der Metallbearbeitung und Zerspanung für CNC-Technik'.
  • Kenntnisse und Praxis-Nachweise von Grundkenntnissen im Bereich: "Metallbearbeitung", wie beispielsweise Drehen, Fräsen, Bohren, Gewindeschneiden, Reiben, usw.
  • Grundlegende Kenntnisse im Bereich: "Zerspanung", einschließlich Schneidengeometrie, Spanbildung, Anwendungsgebiete und Einsatzgrenzen von Schneidstoffen (HSS, Hartmetall, Cermets, Schneidkeramik, Diamant, CBN), Auswahlkriterien für Wendeschneidplatten, Werkzeuge und Werkzeugsysteme, Kriterien für die Wahl der Schnittdaten (Schnittgeschwindigkeit, Schnitttiefe, Vorschub) sowie Maßnahmen bei übermäßigem Werkzeugverschleiß.

Für Quereinsteiger:innen in die Ausbildung zur CNC-Maschinenbediener:in, Teil Fräsen ist ein verpflichtender Einstiegstest (BB: 42749x), Kosten € 50) zur Überprüfung der theoretischen Vorkenntnisse positiv abzulegen. Prüfungstermine für den Einstiegstest für Quereinsteiger:innen werden individuell vereinbart. Bitte setzen Sie sich hierfür mit unserem WIFI Kundenservice in Verbindung.
Voraussetzungen


Es ist wichtig, dass Sie sicherstellen, dass Sie alle erforderlichen Voraussetzungen erfüllen, um an dem Kurs teilnehmen zu können.
Abschluss

Nach Abschluss dieses Kurses besteht die Möglichkeit, die Prüfung zum/zur CNC-Maschinenbediener:in, Teil Drehen (Veranstaltungsnummer 42752x) abzulegen. Die Prüfungsgebühr beträgt 150 Euro. Sie haben die Möglichkeit, sich gemeinsam mit dem Trainer-Team im Kurs für die Prüfung anzumelden. Falls Sie sich eigenständig für die Prüfung anmelden möchten, bitten wir Sie, sich zeitnah mit dem Kundenservice des WIFI in Verbindung zu setzen.

Für die Zulassung zur Prüfung müssen TeilnehmerInnen mit nicht-deutscher Muttersprache Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2 nachweisen.

Bei positiver Absolvierung der Abschlussprüfung erhalten Sie ein WIFI-Zeugnis. Sie haben damit auch die Berechtigung zur Teilnahme an der fortführenden Ausbildung zur CNC-Fachkraft, Teil Drehen (Veranstaltungsnummer 42253).

Hinweis/FAQ

Fallweise sind andere Unterrichtstage nach Absprache mit den Teilnehmer:innen machbar. Keine Lehrlingsermäßigung möglich.

Ort: TGM (Technologisches Gewerbemuseum), Wexstraße 19, 1200 Wien.

Bitte Arbeitskleidung (PSA) und geschlossene Schuhe mitnehmen!

Unser Tipp!

Das Erlernen des CNC-Drehens (2 Achsen-System) vor dem CNC-Fräsen (3 Achsen-System) bietet einen einfacheren Einstieg in die CNC-Welt. Durch den Fokus auf grundlegende Konzepte wie die Bedienung der CNC-Maschine, Koordinatensysteme und Werkzeugführung wird eine solide Grundlage geschaffen. Dies ermöglicht es, zunächst leichter verständliche Drehbewegungen zu beherrschen, bevor komplexere Fräsprozesse angegangen werden. Der schrittweise Aufbau von Fertigkeiten im Umgang mit Werkzeugen, Materialien und Programmierung fördert Selbstvertrauen und minimiert Fehler. Diese Herangehensweise spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern bildet auch eine solide Basis für eine erfolgreiche Karriere in der CNC-Bearbeitung.

Förderungen

Sie finden sich im Förderdschungel nicht mehr zurecht?

Wir haben für Sie einige Förderungen für Lehrlinge, Erwerbstätige, Unternehmer:innen und Arbeitsuchende im Überblick zusammengestellt.

Der einfache Weg zur Kursförderung

  1. Kurs suchen
  2. Kostenvoranschlag erstellen
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
Hier finden Sie alle unsere Fördertipps

Letzte Änderung: 21.05.2024 | i |