Ausbildung zum/zur Marketing- und Salesmanager - Diplomlehrgang Ausbildung zum/zur Marketing- und Salesmanager - Diplomlehrgang
Ausbildung zum/zur Marketing- und Salesmanager - Diplomlehrgang

Marketing und Sales sind zentrale Erfolgsfaktoren für Unternehmen, ohne die kein Produkt und keine Dienstleistung am Markt bestehen kann. Erstellen Sie erfolgreiche Marketing- und Sales-Konzepte. Führen Sie Unternehmen mit effizienten und effektiven Maßnahmen, die KundInnen begeistern, an die Spitze. In der Wirtschaft sind kompetente ManagerInnen gefragt, die den anspruchsvollen Anforderungen des Markts gerecht werden und Marketing und Verkauf ganzheitlich sehen.

Anrufen
1 Kurstermin
08.02.2021 - 14.09.2021 Abendkurs
WIFI Wien
Verfügbar
3 990,00 EUR
zusätzliche Prüfungsgebühr: 260,00 EUR
Ansicht erweitern

Hinweis: Stundenplan in Arbeit
Wochentag(e): MO DI DO FR SA

Kursdauer: 332 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 26151010
2 Infotermine
05.11.2020 Abendkurs
WIFI Wien
Verfügbar
KOSTENLOS
Ansicht erweitern

Wochentag(e): DO
Kursdauer: 2 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 26100010

Wochentag(e): DI
Kursdauer: 2 Lehreinheiten
Stundenplan



Kursnummer: 26100020

Ausbildung zum/zur Marketing- und Salesmanager - Diplomlehrgang

In dieser fundierten und kompakten Ausbildung eignen Sie sich umfassendes theoretisches Wissen an und vertiefen dieses anhand von praxisrelevanten Übungen. Fachkenntnisse praktisch anzuwenden liegt bei dieser Generalisten-Ausbildung im Fokus. Der Diplom-Lehrgang behandelt alle wichtigen Disziplinen des Marketings, relevantes betriebswirtschaftliches Wissen und liefert fundiertes Know-how in Verkauf und Vertrieb. Marketing und Verkauf werden über Disziplinendenken hinaus zusammengehörig betrachtet.
 
Marketing- und Salesprofis aus der Praxis unterstützen Sie bei der Erarbeitung folgender Inhalte:

Grundlagen des Marketings
Marketing als Konzept der Unternehmensführung – von der Produktorientierung zur Marketing-Orientierung – Markt und Wettbewerb – Marktsegmentierung – Kunde und Zielgruppensegmentierung – Prozess der Marketing-Strategie – der Weg zur effizienten Positionierung – Umsetzungsstrategie und Marketing-Mix – Produktpolitik (Produktstrategie, Portfoliomanagement, Innovationen) – Preispolitik – Kommunikation (Kommunikationsprozess und -umsetzung) – Distributionspolitik. 

Marketing-Controlling
Abgrenzung Controlling und Marketing – Schnittstellendefinition und Beschreibung des Faches Marketing-Controlling – Anforderungen an den/die Marketing-ControllerIn – Einbindung des/der Marketing-Controllers/-Controllerin in die Unternehmensorganisation.

Marketing-Plan (Workshop)
Schrittweise werden die verschiedenen Phasen des Marketing-Plans durchlaufen – von der Umfeldanalyse über die Zieldefinition, Strategie und Umsetzung bis hin zur Kontrolle.

Marktforschung
Strukturierung des Informationsbedarfs – Phasen eines Marktforschungsprojekts – Kosten-Nutzen-Relation von Marktforschung – die 3 Grundformen der Marktforschung – Grundgesamtheit und Bestimmung der relevanten Merkmale (Zielgruppendefinition) – Schwankungsbreiten – Stichprobenfehler – Datenerhebung – Datenanalyse – Kurzbeschreibung gängiger Untersuchungsformen.

E-Marketing/Online-Marketing
Überblick über die Werbemöglichkeiten im Internet, deren Möglichkeiten und Grenzen – Werbeformate – Newsletter-Marketing – Suchmaschinen – Webseite als Marketingtool – Web 2.0 – virales Marketing – Affiliate-Programme.

Dialog-Marketing
Grundlagen des Direktmarketings – Zielgruppenanalyse – Briefing – Konzeption – Detailplanung – Umsetzung – Kontrolle – Fallbeispiele.

Handelsmarketing
Funktionen des Handels – wirtschaftliche Determinanten des Handels, Marketing-Mix im Handel – ganzheitliche Logistik – vertikale Integration und Franchising – Informationstechnologie im Handel – internationale Marketing-Kanäle.

Konsumgütermarketing
Das Konsumgütermarketing befasst sich im Gegensatz zum Investitionsgütermarketing mit Produkten, die direkt an KonsumentInnen, also Privathaushalte, gerichtet sind. Von der Produktentwicklung bis zum Launch – Integrierte Kommunikation – Marketing-Planung – Guerilla-Marketing – Marketing-Kontrolle.

Dienstleistungsmarketing
Besonderheiten von Dienstleistungen – erweiterter Marketing-Mix – Kommunikation im Dienstleistungsmarketing – Marktsegmentierung im Dienstleistungsmarketing.

Investitionsgüter/B2B-Marketing
Besonderheiten des Investitionsgütermarketings – Marketing-Instrumente und Marktstrategien am Investitionsgütermarkt – das „Buying-Center“ und seine Bedeutung im B2B-Marketing.

Werbung und Mediaplanung
Aufbauend auf der Kommunikationspolitik Behandlung des Themas Werbung – Vertiefung der Werbeformen – Definition Mediaplan – Analyse der österreichischen Medienlandschaft – Erstellung eines Mediaplans – Kostenkalkulation – Reichweitenberechnung.

PR und Eventmanagement
Einführung in die PR – PR in Organisationen und Betrieben – organisatorische Eingliederung der Öffentlichkeitsarbeit in Betrieben – Stellenwert der PR in der Öffentlichkeit – interne PR – externe PR (Medienarbeit, Sonderformen der PR) – Abgrenzung der PR zum Marketing – PR-Konzeption und Evaluierung – Eventplanung.

Die Marke
Stellenwert der Marke im Marketing – die Marke als Beeinflusser – Markenaufbau.

Internationaler Vertrieb
Internationale Marketing-Strategie – Rahmenbedingungen und Formen des Markteintritts – Anpassung von internationalen Strategien – Besonderheiten im Marketing-Mix.

Sales- und Accountmanagement
Theoretische Grundlagen des Verkaufs – der Verkaufsprozess: Organisation, Ziele, Unterstützung, Motivation und Monitoring – Was können Accountmanagement und Relationship Selling? – Unterschiede Key-Account-, Strategic-Account- und Global-Account-Management – Was ist ein/-e Account-ManagerIn? – Anforderungen an die Rolle.

Strategic Selling
Mit Strategie ans Ziel – Hit-Rates im Verkaufsprozess – Analyse anhand der Hit-Rate-Benchmarks – sinnvolle Maßnahmen zur Steigerung des Vertriebserfolgs nach Miller/Heiman.

Verkaufstraining
Planung und Vorbereitung von Kundenbesuchen – Anforderungen an VerkäuferInnen – richtige Kontaktaufnahme, Gesprächseröffnung – Fragetechnik – Kundenmotivation und Kundennutzen – Argumentation – Einwandbehandlung – abschlussorientierte Gesprächsführung.

Teamentwicklung
Gruppendynamik erkennen und verstehen – Teamentwicklung – produktive Umsetzung des Teamgedankens.

Führung
Verhalten in der Führungsrolle – Führen durch Motivation – Organisationsstrukturen.

Wirtschaftsrechnen und allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Kostenrechnung – Break-Even-Analyse – Optimierungsrechnungen – Betriebsabrechnung – Kalkulationsverfahren – Investitionsrechnung, Grundzüge der dynamischen Investitionsrechenverfahren – Betriebswirtschaftslehre, Finanzierung (Tilgungspläne, Leverage-Effekt), Bilanzanalyse (Kennzahlen, Cashflow).

Wirtschaftsrecht
Entstehung von Verträgen – Gestaltung von Angeboten – Gewährleistung – Schadenersatz – Produkthaftung – Sondervorschriften für Kaufleute – Rechtsformen – Wettbewerbsrecht –
Rechtsvorschriften für den E-Commerce. 

Projektmanagement
Begriffsklärung Projektmanagement – Projektmanagement in der Organisation – Ressourcenplanung – Zieldefinition – Rolle des Projektmanagers/der Projektmanagerin – Tools.

Das Rüstzeug für Ihren nächsten Karriereschritt.

Nach dem Diplom-Lehrgang

  • können Sie Marketing- und Salesstrategien für Produkte und Dienstleistungen entwickeln und daraus effiziente Maßnahmen für eine erfolgreiche Marktbearbeitung ableiten;
  • kennen Sie alle fachspezifischen Planungs- und Steuerungs-Tools des Marketings und Vertriebs;
  • wissen Sie, wie Sie Marken erfolgreich am Markt positionieren, und kennen die Spezialdisziplinen des Marketings, um diese ergänzend miteinander zu verknüpfen;
  • können Sie Verkaufsgespräche erfolgreich führen und wissen, wie Sie KundInnen im Verkaufsprozess aktivieren;
  • sind Sie für die Führung von MitarbeiterInnen qualifiziert und können die Herausforderungen, die die Rolle der Führungskraft mit sich bringt, meistern.

Dieser Lehrgang ist ideal für

  • Personen mit Berufserfahrung, die eine fundierte Ausbildung im Marketing und Sales anstreben;
  • Personen, die im Marketing, Sales oder Vertrieb tätig sind und Marketing und Verkauf ganzheitlich denken wollen;
  • Führungskräfte ohne Marketing- und Saleserfahrung, die sich fundiertes Know-how im Bereich Marketing- und Salesmanagement aneignen wollen;
  • Führungskräfte mit Marketing- und Saleserfahrung, die ihr Know-how im Bereich Marketing- und Salesmanagement festigen und ausbauen wollen.

Im 1. Semester legen Sie 2 schriftliche Zwischenprüfungen ab. Der Lehrgang schließt am Ende des 2. Semesters mit einer Präsentation der Projektarbeit und einer mündlichen Prüfung ab. Die Projektarbeit arbeiten Sie in Kleingruppen aus und präsentieren diese vor einer Jury. Im darauffolgenden Fachgespräch prüft die Jury einzelne Fachfragen.
Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein in der Wirtschaft anerkanntes WIFI-Diplom.
Prüfungsgebühr: € 260.

In der Info-Veranstaltung erfahren Sie alle Details zum Lehrgang.
Informieren Sie sich über alle relevanten Details zu den Aufnahmevoraussetzungen, den Inhalten, zur Prüfung und zum Abschluss. Nutzen Sie die Chance und lernen Sie den Lehrgangsleiter persönlich kennen. Stellen Sie Ihre ganz persönlichen Fragen und machen Sie sich ein umfassendes Bild vom Lehrgang.
 
Die aktuellen Termine finden Sie unter „Infotermine“.

Lernunterlagen inklusive
Sämtliche Lernunterlagen (Bücher, Skripten, Kopien) sind in der Kursgebühr inkludiert.
 
Anwesenheitspflicht
In dieser Ausbildung benötigen Sie eine Anwesenheit von mindestens 75 %, um zur Prüfung zugelassen zu werden.
 

Mag. Denny Seiger

Mag. Denny Seiger

Nach Ausbildung und Praxis als HTL-Techniker studierte Herr Seiger Betriebswirtschaft an der WU Wien und absolvierte später noch ein Post-Graduate-Management-Studium an der London Business School. Im Laufe seiner Karriere war er in Führungspositionen im Verkauf und Marketing bei internationalen Industrieunternehmungen tätig, bevor er als Partner in ein kurz zuvor gegründetes Softwareunternehmen einstieg. Als Lehrender ist Herr Seiger seit 2003 am WIFI Wien und an weiteren renommierten Institutionen tätig.

Letzte Änderung: 21.04.2020