Hintergrundgrafik
Filter setzen closed icon
Unternehmertraining
Im Unternehmertraining erarbeiten Sie sich das wirtschaftliche Grundlagenwissen, um als Unternehmer:in vernetzt zu denken und alle Bereiche im Blick zu haben.
ORT Online
ZEIT 180 Lehreinheiten
Stundenplan
Tageskurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform, Selbstlernen
Teilnahme mit Computer, Tablet oder Smartphone
*Zinslose Teilzahlung : 2 x 892,50 EUR
inkl. Skripten
Kursnummer: 50277063
Durchführungsgarantie *Zinslose Teilzahlung : 2 x 892,50 EUR
inkl. Skripten
1.785,00 EUR Kursnummer: 50277063
ORT Online
ZEIT 180 Lehreinheiten
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform, Selbstlernen
Teilnahme mit Computer, Tablet oder Smartphone
*Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
Kursnummer: 50277143
Durchführungsgarantie *Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
1.785,00 EUR Kursnummer: 50277143
ORT Online
ZEIT 180 Lehreinheiten
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform, Selbstlernen
Teilnahme mit Computer, Tablet oder Smartphone
*Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
Kursnummer: 50277233
*Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
1.785,00 EUR Kursnummer: 50277233
ORT Online
ZEIT 180 Lehreinheiten
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform, Selbstlernen
Teilnahme mit Computer, Tablet oder Smartphone
*Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
Kursnummer: 50277153
*Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
1.785,00 EUR Kursnummer: 50277153
ORT Online
ZEIT 180 Lehreinheiten
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform, Selbstlernen
Teilnahme mit Computer, Tablet oder Smartphone
*Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
Kursnummer: 50277243
*Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
1.785,00 EUR Kursnummer: 50277243
Unternehmertraining
ORT WIFI Wien
ZEIT 180 Lehreinheiten
Stundenplan
Tageskurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform
Teilnahme In Präsenz vor Ort
Für Lernplattform: Computer, Tablet oder Smartphone
*Zinslose Teilzahlung : 2 x 892,50 EUR
inkl. Skripten
Kursnummer: 50277272
*Zinslose Teilzahlung : 2 x 892,50 EUR
inkl. Skripten
1.785,00 EUR Kursnummer: 50277272
ORT Online
ZEIT 180 Lehreinheiten
Stundenplan
Tageskurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform
Teilnahme mit Computer, Tablet oder Smartphone
*Zinslose Teilzahlung : 2 x 892,50 EUR
inkl. Skripten
Kursnummer: 50277282
Durchführungsgarantie *Zinslose Teilzahlung : 2 x 892,50 EUR
inkl. Skripten
1.785,00 EUR Kursnummer: 50277282
ORT Online
ZEIT 180 Lehreinheiten
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform, Selbstlernen
Teilnahme mit Computer, Tablet oder Smartphone
*Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
Kursnummer: 50277033
Durchführungsgarantie *Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
1.785,00 EUR Kursnummer: 50277033
ORT Online
ZEIT 180 Lehreinheiten
Stundenplan
Tageskurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform, Selbstlernen
Teilnahme mit Computer, Tablet oder Smartphone
*Zinslose Teilzahlung : 2 x 892,50 EUR
inkl. Skripten
Kursnummer: 50277013
Durchführungsgarantie *Zinslose Teilzahlung : 2 x 892,50 EUR
inkl. Skripten
1.785,00 EUR Kursnummer: 50277013
ORT Online
ZEIT 180 Lehreinheiten
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform, Selbstlernen
Teilnahme mit Computer, Tablet oder Smartphone
*Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
Kursnummer: 50277023
Durchführungsgarantie *Zinslose Teilzahlung : 3 x 595,00 EUR
inkl. Skripten
1.785,00 EUR Kursnummer: 50277023

Unternehmertraining

Inhalt

Im Unternehmertraining erarbeiten Sie sich Know-how zu den Themenbereichen Unternehmensgründung, Businessplan, Rechnungswesen, Recht, Kommunikation, Marketing und Zeitmanagement. Sie tun dies, indem Sie ein Übungsunternehmen gründen und in Themenblöcken praktische Aufgaben lösen, die Ihnen Ihre TrainerInnen nach einem Theorieinput zu Ihrem Übungsunternehmen stellen. Die Theorieinputs und Aufgaben im Rahmen des Übungsunternehmens helfen Ihnen beim praxisorientierten Erlernen des umfangreichen Stoffes, sie enthalten aber nicht alle Themenbereiche der Skripten. Zur Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung arbeiten Sie daher parallel zu den Übungen auch die Skripten durch.
Sie arbeiten auf der WIFI-Lernplattform und können selbst wählen, wann Sie die gestellten Fallbeispiele und Aufgaben lösen.

In Block 1


gründen Sie eine Übungsfirma und lernen die rechtlichen Aspekte der Unternehmensgründung kennen: Sie lernen Rechtsformen für die Gründung von Unternehmen kennen, ihre Vor- und Nachteile, welche branchenspezifischen gewerberechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden müssen und welche steuerrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Konsequenzen die Unternehmensgründung hat.

In Block 2

erarbeiten Sie sich Wissen zur Organisation Ihres Unternehmens: zu Tagesplanung und Zeitmanagement, wie Sie Prioritäten setzen, mit Zeitdieben umgehen und die eigene Erreichbarkeit effizient gestalten. Sie überlegen, welchen Risiken Ihre Übungsfirma ausgesetzt ist, wie Sie sich dagegen versichern können, Sie lernen Formen der Betriebsorganisation kennen, welche externen Experten Sie bei der Unternehmensgründung beiziehen können, wie Sie die Angebote der Wirtschaftskammer nutzen, wie Wirtschaft funktioniert, wie die österreichische Unternehmenslandschaft strukturiert ist und welche Trends es aktuell für mittelständische Unternehmen gibt.

In Block 3, 4 und 5

lernen Sie die wesentlichen Inhalte eines Businessplans kennen, planen Sie Marketingmaßnahmen und setzen sie um: Sie lernen, was ein Businessplan ist, warum und wann es sinnvoll ist, einen Businessplan zu erstellen, welche Elemente Ihr Businessplan enthalten sollte, wie Sie Ihre Geschäftsidee beschreiben, durchrechnen und in Zahlen präsentieren, wie Sie Ihre Produkte und/oder Dienstleistungen beschreiben, klarmachen, was der Kundennutzen und was ihr Alleinstellungsmerkmal (der USP) ist. Sie lernen, wie Sie Zielgruppen definieren, eine Marktsegmentierung durchführen, eine Branchenanalyse erstellen, Ihre Marke als Differenzierungsmerkmal nutzen, was strategisches und operatives Marketing sind, wie Sie mit einer ABC-Analyse Ihr Sortiment optimieren und welche Rolle Preis- und Vertriebspolitik spielen. Sie überlegen sich Kommunikationsmaßnahmen für Ihr Übungsunternehmen, entwickeln ein Kommunikationskonzept, schreiben einen Werbebrief, stellen einen Marketingmix zusammen, führen eine SWOT-Analyse (Stärken/Schwächen/Risiken, Chancen) durch und optimieren Ihre Marketingmaßnahmen.

In Block 6

befassen Sie sich mit dem Thema Umsatzsteuer (USt): Sie lernen, welche USt-Steuersätze es gibt, was der USt unterliegt, wie Sie die USt berechnen, was Vorsteuerabzug, Steuerkorrekturen, das Reverse Charge System, Soll-Besteuerung und Ist-Besteuerung sind, wie eine ordnungsgemäße Rechnung aussieht (Rechnungsbestandteile, USt-gerechte Rechnung, Kleinbetragsrechnung bis 400 Euro) und was die Kleinunternehmerregelung ist.

In Block 7

ermitteln Sie den Gewinn/Verlust Ihrer Übungsfirma mit einer Einnahmen-Ausgaben-Rechnung (EAR): Sie lernen, wer eine EAR führt, welche Formvorschriften Sie bei der Führung von Büchern und Aufzeichnungen beachten müssen, wie Sie Ihre EAR erstellen, was die Registrierkassenpflicht für Bareinnahmen vorschreibt und welche Betriebsausgabenpauschalierungen es für Kleinunternehmen gibt.

In Block 8

erarbeiten Sie sich Wissen zu Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) und Kennzahlen: Sie lernen, wie Sie Aufwände und Erlöse erfassen, was Anlage- und Umlaufvermögen und Eigen- und Fremdkapital sind, wie Sie eine Bilanz und GuV erstellen und Unternehmenskennzahlen berechnen.

In Block 9

befassen Sie sich mit der Besteuerung des Einkommens und mit Personalkosten: Sie lernen, welche Arten der Einkommensbesteuerung es gibt (Lohnsteuer, Kapitalertragssteuer, Körperschaftssteuer), welche Auswirkung Freibeträge und Absetzbeträge auf die Einkommensteuer haben, welche Einkommensteuertarife es gibt, wie Sie den Unternehmerlohn festsetzen und Personalkosten berechnen.

In Block 10

erstellen Sie eine Finanzplanung: Sie lernen, welche Arten der Finanzierung (Gründungs-, Erweiterungs-, Sanierungsfinanzierung, Außen- und Innenfinanzierung, Bankkredite Lieferantenkredit etc.) es gibt, was die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Finanzierungsformen sind, wie Sie einen Finanzplan erstellen und Ihre Zahlungsfähigkeit sichern.

In Block 11 und 12

lernen Sie rechtliche Bestimmungen im Geschäftsverkehr kennen: wesentliche Inhalte von Verträgen, Arten von Kostenvoranschlägen, Vertragsauslegung und Beweisbarkeit, Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), Leistungsverzug, Zahlungsverzug und Mahnungswesen, Gewährleistung und Garantie, Schadenersatz, Datenschutz, rechtliche Bestimmungen zu Werbung, Insolvenz.

In Block 13 und 14

befassen Sie sich mit Kostenrechnung und Deckungsbeitragsrechnung: Sie lernen, den Unterschied zwischen Ausgaben, Aufwand und Kosten verstehen, erstellen verschiedene Kosten- und Deckungsbeitragsrechnungen und lernen, wie Sie den Deckungsbeitrag als Entscheidungshilfe bei betrieblichen Entscheidungen einsetzen.

In Block 15

erarbeiten Sie sich Grundlagenwissen zu Personalmanagement: Sie lernen die Aufgabenbereiche des Personalmanagements kennen - wie Sie den Personalbedarf ermitteln, ein Anforderungsprofil erstellen, MitarbeiterInnen suchen, Bewerbungsunterlagen bearbeiten und bewerten, KandidatInnen auswählen, das Bewerbungsgespräch vorbereiten und neue MitarbeiterInnen in den Betrieb integrieren.

In Block 16

befassen Sie sich mit Personalentwicklung und Lehrlingswesen: Sie erarbeiten sich Wissen zu Mitarbeiterführung, den Aufgaben von Führungskräften, zu Führungsstilen, richtigem Delegieren, zu Mitarbeitermotivation, Teamarbeit und Personalentwicklung, Burnout-Prävention, Lehrlingssuche und Lehrlingsausbildung. (Die Unternehmerprüfung ersetzt die Ausbilderprüfung, die Sie für die Ausbildung von Lehrlingen benötigen.)

In Block 17

lernen Sie wichtige Bestimmungen des Arbeitsrechts kennen: Kollektivvertrag, Lehrvertrag, Arbeitszeitregelungen, Krankenstand, Dienstverhinderungsgründe, Schwangerschaft von Dienstnehmerinnen, Beendigung von Dienstverhältnissen.

In Block 18

erarbeiten Sie sich Grundlagenwissen zu Kommunikation, Verkaufsgesprächen und Konfliktbewältigung: Sie lernen, was die Sach- und Beziehungsebene der Kommunikation ist, auf welchen Ebenen Kommunikation stattfindet, welche Bedürfnisse zwischenmenschlicher Kommunikation zugrunde liegen, wie Sie Ziele formulieren, verständlich formulieren, mit Fragen Gespräche gestalten (offene und geschlossene Fragen, Alternativfragen, Suggestivfragen), aktiv zuhören, und Inhalte bei schriftlicher Kommunikation gliedern. Sie erstellen ihr Konfliktprofil, um Ihren eigenen Konfliktstil kennenzulernen und lernen, wie Konflikte entstehen, wie Sie sich mit Konflikten bewusst auseinandersetzen, um sie zu bearbeiten, wie Sie ein konstruktives Konfliktgespräch führen und Konflikte konstruktiv lösen. Sie üben, wie Sie erfolgreich Verkaufsgespräche führen, wie Sie auf Einwände und Beschwerden reagieren, sich selbst präsentieren (Elevator Pitch), Verhandlungen vorbereiten und führen, Feedback geben und Feedback annehmen.

Ziele

Nach Absolvierung des Unternehmertrainings haben Sie sich Grundlagenwissen zu den Themenbereichen Marketing und Businessplan, Rechnungswesen, Personalmanagement, Organisation, Kommunikation und Rechtskunde erarbeitet und am Beispiel eines Übungsunternehmens gelernt, dieses Wissen praktisch anzuwenden. Parallel dazu haben Sie im Selbststudium in den Skripten weitere Themen aus diesen Bereichen durchgearbeitet.

Sie haben gelernt:

  • welche Rechtsformen es für die Gründung von Unternehmen gibt, welche branchenspezifischen gewerberechtlichen Voraussetzungen und welche steuerrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Konsequenzen es bei der Unternehmensgründung gibt.
  • wie Sie Ihr Unternehmen effizient organisieren, Ihr Zeitmanagement im Griff behalten, Ihren Betrieb gegen Risiken absichern und externe ExpertInnen beiziehen.
  • wie Sie einen Businessplan erstellen, Ihre Geschäftsidee beschreiben, durchrechnen und in Zahlen präsentieren, wie Sie Ihre Produkte und/oder Dienstleistungen beschreiben und den Kundennutzen klar herausheben.
  • wie Sie Zielgruppen definieren, eine Marktsegmentierung durchführen und eine Branchenanalyse erstellen, wie Sie Ihre Marke als Differenzierungsmerkmal nutzen und welche Kommunikationsmaßnahmen Sie setzen können.
  • wie Sie die Umsatzsteuer berechnen, welche Steuersätze es gibt, was der USt. unterliegt, was Vorsteuerabzug, Steuerkorrekturen, das Reverse Charge System, Soll-Besteuerung und Ist-Besteuerung sind, wie eine ordnungsgemäße Rechnung aussieht und was die Kleinunternehmerregelung vorsieht.
  • wie Sie eine Einnahmen-Ausgabenrechnung (EAR) erstellen und welche Formvorschriften Sie bei der Führung von Büchern und Aufzeichnungen beachten müssen. Sie haben die Bestimmungen der Registrierkassenpflicht kennengelernt und welche Betriebsausgabenpauschalierungen es für Kleinunternehmen gibt.
  • wie Sie eine Bilanz lesen, eine Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) erstellen, welche Unternehmenskennzahlen es gibt, wie Sie diese berechnen und was sie aussagen.
  • welche Arten der Einkommensbesteuerung es gibt, welche Auswirkung Freibeträge und Absetzbeträge auf die Einkommensteuer haben, welche Einkommensteuertarife es gibt, wie Sie den Unternehmerlohn festsetzen und Personalkosten berechnen.
  • welche Arten der Finanzierung es gibt, was ihre Vor- und Nachteile sind, wie Sie einen Finanzplan erstellen und Ihre Zahlungsfähigkeit sichern.
  • worauf Sie bei Verträgen achten müssen, welche Arten von Kostenvoranschlägen es gibt, welche Bestimmungen es zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), Leistungsverzug, Zahlungsverzug, Mahnungswesen, Gewährleistung und Garantie, Schadenersatz, Datenschutz und Werbung gibt.
  • wie Sie eine Kostenrechnung und Deckungsbeitragsrechnung erstellen und den Deckungsbeitrag als Entscheidungshilfe bei betrieblichen Entscheidungen einsetzen.
  • welche Aufgaben es im Personalmanagement gibt, wie Sie den Personalbedarf ermitteln, ein Anforderungsprofil erstellen, MitarbeiterInnen suchen, Bewerbungsunterlagen bearbeiten und bewerten, KandidatInnen auswählen, Bewerbungsgespräche vorbereiten und neue MitarbeiterInnen in den Betrieb integrieren.
  • wie Sie MitarbeiterInnen führen und Motivieren, Teams entwickeln, Lehrlinge suchen und ausbilden.
  • welche Bestimmungen das Arbeitsrecht enthält.
  • worauf Sie bei Ihrer Kommunikation achten müssen, wie Sie Feedback geben, mit Konflikten umgehen, Verkaufsgespräche führen und sich selbst präsentieren.
  • wie die Unternehmerprüfung abläuft und Aufgaben - wie sie bei der Unternehmerprüfung gestellt werden - selbstständig zu lösen.
Ideal für

  • Personen, die die Unternehmerprüfung laut Gewerbeordnung ablegen müssen
  • Personen, die sich fundiertes Grundlagenwissen zu Aufgaben des unternehmerischen Alltags erarbeiten wollen - auch wenn sie die Unternehmerprüfung nicht ablegen müssen.
  • Personen, die sich eine wirtschaftliche Grundausbildung aneignen wollen (z.B. GründerInnen, JungunternehmerInnen, KleinstunternehmerInnen).
Voraussetzungen

  • TeilnehmerInnen mit nicht deutscher Muttersprache sollten Deutsch mindestens auf Niveau B2 beherrschen.

Abschluss

  • Sie legen die Unternehmerprüfung im Prüfungsreferat der Wirtschaftskammer Wien ab.
  • Sie müssen sich für die Prüfung beim Prüfungsreferat der Wirtschaftskammer Wien anmelden. Informationen zur Prüfung und Anmeldung finden Sie hier
  • Die Unternehmerprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.
  • Die Unternehmerprüfung ersetzt die Ausbilderprüfung, die Sie zur Ausbildung von Lehrlingen berechtigt.

Nach Kursende erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, wenn Sie mindestens 75% Teilnahmefrequenz (virtuelle Anwesenheit) erreicht und 75% der eLearning-Inhalte erarbeitet haben.

Hinweis/FAQ


So laufen die Kurse ab:
Sie erhalten vor dem Kursstart ein E-Mail mit Ihren Zugangsdaten für die Lernplattform, Ihre Skripten schicken wir Ihnen per Post zu. Schauen Sie anschließend in der Lernplattform die Einführungsvideos an. Sie erklären einfach und Schritt für Schritt, wie der Kurs genau abläuft. Erarbeiten Sie sich dann selbstständig Wissen anhand von Skripten, eLearning-Inhalten und Fallbeispielen auf der Lernplattform. Zu den auf der Lernplattform von Ihnen gelösten Aufgaben erhalten Sie schriftlich Feedback Ihrer TrainerInnen. Die eLearning-Inhalte können Sie so oft wiederholen, wie Sie möchten. Sie arbeiten 144 Lehreinheiten per eLearning durch und 36 Lehreinheiten in virtueller Präsenz. Im virtuellen Klassenraum vertieft Ihr/-e TrainerIn die Inhalte und Sie können offene Fragen klären, Sie führen Diskussionen und tauschen Erfahrungen aus. Für die Teilnahme im virtuellen Klassenraum ist eine Webcam erforderlich. Bitte planen Sie zusätzlich zu den 180 Lehreinheiten 80 bis 100 Stunden für die Bearbeitung der Übungen und die Lösung von Aufgaben ein.

Testen Sie unseren Gastzugang: Sie können schon vor Kursbeginn die diversen eLearning-Inhalte auf der WIFI-Lernplattform testen: Gastzugang.

Technische Voraussetzungen für die Teilnahme:

Damit Sie optimal an Online-Kursen teilnehmen können, benötigen Sie

  • Computer oder Tablet
  • Internetanschluss
  • Mikrofon und Lautsprecher (extern oder im Gerät integriert)
  • Webcam empfohlen (extern oder im Gerät integriert)
  • Bevorzugt zwei Monitore (oder ein sehr großer breiter Bildschirm)

Sind diese technischen Voraussetzungen nicht gegeben, ist eine Teilnahme an Online-Kursen nicht möglich.

Die Unternehmerprüfung wird vom Prüfungsreferat der Wirtschaftskammer (Meisterprüfungsstelle) abgenommen. Nur wer zur schriftlichen Prüfung angetreten ist, darf zur mündlichen Prüfung antreten.


Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei der Meisterprüfungsstelle.

Die Anzahl der mündlichen Prüfungstage hängt von der Anzahl der PrüfungskandidatInnen ab.
Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Trainerstatements

Lehrgangsleiter Mag. Mario Wolfram, Wirtschaftstrainer und Stv. Direktor Österr. Apothekerverband

Lehrgangsleiter Mag. Mario Wolfram, Wirtschaftstrainer und Stv. Direktor Österr. Apothekerverband

„Das Unternehmertraining dient nicht nur zur Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung, sondern bietet Ihnen die Möglichkeit mit fundierten Kenntnissen in das Unternehmertum zu starten. Die betriebswirtschaftlichen Grundlagen werden kompakt vermittelt. Die WIFI Trainer unterstützen Sie bei Ihrer Vorbereitung auf die Selbständigkeit. Nutzen Sie die Möglichkeit Ihre Ideen und Vorstellungen zu testen und ehrliches Feedback zu erhalten!“

Kundenstatements

DI Georg Meixner, MBA

DI Georg Meixner, MBA

„Im Zuge einer Gewerbeanmeldung benötigte ich die Unternehmerprüfung als Nachweis. Da ich viele Jahre auf ausländische Märkte fokussiert war, brauchte ich kurzfristig einen guten Einblick in die österreichische Markt- und Gesetzeslage. Genau dafür boten die Kurse des WIFI eine großartige Vorbereitung. Ich konnte mich im Klassenverband, aber auch selbstständig anhand der Skripten gut auf die schriftliche und mündliche Unternehmerprüfung vorbereiten. Der übersichtliche Aufbau der Lernmodule und die Kombination aus Theorie und Übungsbeispielen machten das Lernen auch berufsbegleitend möglich. Die Vortragenden überzeugten mit starken Praxisbezug. Ich habe die Ausbildung als kurzweiliges Mini-BWL-Studium erlebt, das zielgerichtet genau das vermittelt, was zum Unternehmensstart gebraucht wird.“

Förderungen

Sie finden sich im Förderdschungel nicht mehr zurecht?

Wir haben für Sie einige Förderungen für Lehrlinge, Erwerbstätige, Unternehmer:innen und Arbeitsuchende im Überblick zusammengestellt.

Der einfache Weg zur Kursförderung

  1. Kurs suchen
  2. Kostenvoranschlag erstellen
  3. Förderstelle kontaktieren
  4. Kurs buchen
Hier finden Sie alle unsere Fördertipps

Letzte Änderung: 05.09.2023