Ausbildung zur Fußpflegerin Ausbildung zur Fußpflegerin
Ausbildung zur Fußpflegerin

Sie erlernen in dieser umfassenden Ausbildung alle theoretischen und praktischen Fähigkeiten, um die Tätigkeit des/der Fußpfleger/in auszuüben. Die Ausbildung endet mit dem Niveau der Lehrabschlussprüfung.

Anrufen
1 Kurstermin
19.04.2021 - 01.07.2021 Tageskurs
WIFI Wien
Verfügbar
4 950,00 EUR
exkl. Kosten für persönl. Ausstattung (ca. € 600)
Ansicht erweitern

Wochentag(e): MO DI MI DO
Kursdauer: 600 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 60231010
Gewählte Veranstaltung
19.11.2020 Abendkurs
WIFI Wien
Verfügbar
KOSTENLOS
Ansicht erweitern

Wochentag(e): DO
Kursdauer: 2 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 60229010
13.01.2020 - 12.03.2020 Tageskurs
WIFI Wien
6 400,00 EUR
exkl. Kosten für persönl. Ausstattung (ca. € 600)

Hinweis: Kursende Jänner 2021
Wochentag(e): MO DI MI DO

Kursdauer: 800 Lehreinheiten
Stundenplan

Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Kursnummer: 60231019

Ausbildung zur Fußpflegerin

Praxis

  • Persönliche und betriebliche Hygiene sowie Handhygiene 
  •  Vorbereitung und Organisation des Arbeitsbereiches
  • Desinfektion und Sterilisation von Instrumenten und Desinfektion des Arbeitsbereiches
  • Verbandstechnik und Versorgung einer Verletzung
  • Anamnese erstellen
  • Maniküre, Lackieren und Handmassage
  • Fußmassage
  • Druckentlastung
  • komplette Fußpflegebehandlung
  • Hornhaut entfernen, Clavi entfernen, Nägel kürzen, feilen und fräsen
  • Eingewachsene Nägel
  • Nagelspangentechnik, Nagelprothetik und Orthese
  • Gegenseitiges Behandeln und Modellbetrieb

Theorie 

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Dermatologie
  • Histologie
  • Physik fußpflegebezogen
  • Chemie fußpflegebezogen
  • Kräuterlehre
  • Ernährungslehre
  • Unfallverhütung
  • Erste Hilfe (Ersthelfer-Ausbildung)
  • Arbeitshygiene
  • Wirtschaftsrechnen
  • Englische Kommunikation mit Kunden

Sie lernen in diesem Kurs – dem Berufsbild entsprechend alle theoretischen und praktischen Kenntnisse – der Ausbildung der Lehre angepasst, die Tätigkeit zum/zur Fußpfleger/in.
Die Ausbildung endet mit dem Niveau vor der Lehrabschlussprüfung.
Sie sind danach als Fachperson in der Lage, in diesem Beruf tätig/angestellt zu werden.
Sie können sich nach den entsprechenden unternehmerischen Voraussetzungen selbständig machen.
Sie können sich durch diese Basisausbildung auf gewisse Bereiche der Fußpflege spezialisieren, wie z.B. diabetische Fußpflege, Nagelspangentechnik, u.v.m.
Sie bekommen das erforderliche Rüstzeug mit, um am Arbeitsmarkt als Fußpflegerin, bestehen zu können.

Dieser Lehrgang richtet sich an Personen, die an einer umfassenden Fußpflegeausbildung interessiert sind.
Personen, die diesen Beruf erlernen möchten und im Anschluss im Dienstleistungsbereich tätig werden möchten.
Personen, die eventuell auch planen, später selbstständig zu werden.
Die Interessenten/-innen müssen keine Kenntnisse oder Erfahrungen aus diesem Bereich vorweisen.

Der Besuch der Informationsveranstaltung (Buchungnsnummer 60229) wird dringend empfohlen.
Interesse an pflegender Tätigkeit an Füßen und Händen. Medizinisches Interesse, handwerkliches Geschick und die Vorliebe zum „Arbeiten am Menschen“.
Die Vollendung des 18. Lebensjahres bei Antritt zur Lehrabschlussprüfung.
Abgeschlossene Schulausbildung (Pflichtschulabschluss).
Gute Deutschkenntnisse sind Voraussetzung, um die Inhalte von Theorie und Praxis und deren Zusammenhänge verstehen zu können.
Kurze und unlackierte Fingernägel im Praxisteil.
Die Bereitschaft während der Ausbildung, die Inhalte außerhalb des WIFI-Institutes auch zu Hause zu erlernen und zu wiederholen.
Die Bereitschaft bei geringem Zeitaufwand auch „Hausaufgaben“ zu erbringen.

Der Lehrgang wird mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung abgeschlossen. Die Prüfungsgebühr ist in den Lehrgangskosten enthalten.
Das Ziel der Ausbildung ist die außerordentliche Lehrabschlussprüfung. Bitte beachten Sie, dass eine Zulassung zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung ausschliesslich von der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Wien erteilt wird. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, vor Kursbeginn bei der Lehrlingsstelle abzuklären, welche Voraussetzungen Ihrerseits zum Prüfungsantritt zu erfüllen sind.
Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Wien, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien, T: (01) 51450-6400.

Für das praktische Arbeiten sind Arbeitskleidung, eine Decke, ein Leintuch und Ihre persönlichen Instrumente mitzubringen.

Für persönliche Ausstattung (Arbeitsutensilien, Instrumente, Arbeitskleidung, Arbeitsschuhe) fallen Kosten in der Höhe von ca. EUR 600,00 an.
Alle Verbrauchsmaterialien werden vom WIFI zur Verfügung gestellt.

Für die Zulassung zur Lehrabschlussprüfung wenden Sie sich an die Lehrlingsstelle Wien, 1180 Wien, Währinger Gürtel 97Tel. 01 514 50-2011. Informationen dazu erhalten Sie im Internet unter: http://wko.at/wien/lap.

Bitte beachten Sie, dass eine Zulassung zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung AUSSCHLIESSLICH von der Lehrlingsstelle erteilt wird. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, VOR Kursbeginn bei der Lehrlingsstelle abzuklären, welche Voraussetzungen Ihrerseits zum Prüfungsantritt zu erfüllen sind.
 

Letzte Änderung: 25.07.2019